fbpx

20 Jahre Gorillaz – warum uns die fiktive Band bis heute noch so sehr fasziniert

Sponsored Post
20 Jahre Gorillaz
© Jamie Hewlett.
Lisa-Marie Yilmaz | Sponsored by Gorillaz
30.08.2021

Lust auf eine kleine Zeitreise? Denn im Jahr 1998 formierte sich eine Band, die ein Stück Musikgeschichte schreiben sollte. Drei Jahre später, im März 2001, folgte das Debütalbum jener Band, die sich Gorillaz nennt: eine vierköpfige Comic-Band aus Great Britain, die von Blur-Sänger Damon Albarn und dem Comic-Zeichner Jamie Hewlett erschaffen wurde. 20 ganze Jahre ist es also inzwischen her, dass die fiktive Band mit ihrem gleichnamigen Debüt die Musikwelt auf den Kopf stellte – und so wirklich in die Vertikale soll sie in all den Jahren nicht zurückgefunden haben, denn was die Gorillaz anfassen, hat Hit-Garantie!

Doch wie kommt es, dass uns diese Band auch nach mehr als zwei Jahrzehnten noch immer so sehr fasziniert? Wie gelingt es Sänger 2D, Bassist Murdoc Niccals, Schlagzeuger Russel Hobbs und dem japanischen Gitarren-Wunder Noodle uns immer wieder in eine so ferne Welt zu entführen? Denn nicht nur wir als Fans sind von diesem ganz besonderen Gorillaz-Mythos begeistert, auch Musikgrößen wie Elton John, Little Simz, MF Doom oder Grace Jones sind hin und weg von Noodle und Co. und reißen sich entsprechend um Kollabos mit den Wesen aus einer fiktiven Welt.

via GIPHY

Das Zauberwort, das die Gorillaz zu dem Phänomen macht, das sie sind, lautet: Kreativität. Es ist der Mut zu Neuem, gepaart mit einem Hauch Mysteriösem, der richtigen Menge Kontraste und einer Prise Fantasie, der die Band auch 20 Jahre nach ihrem Megahit Clint Eastwood zu dem macht, was sie sind. Vor allem ihre Kreativität haben sich die Gorillaz bewahrt – auch in schweren Zeiten. Oder sollte man eher sagen: seltsame Zeiten. Denn mit Song Machine: Season One – Strange Timez, dem nunmehr siebten Studioalbum der Band geben die Comicfiguren aus der Albarn-Schmiede erneut den Ton an. Das stellt auch die Liste namenhafter Kollabos unter Beweis, die sich auf dem Longplayer tummeln. Namhafte Acts wie Robert Smith von The Cure, Rapper Slowthai, Peter Hook von New Order oder Sir Elton John gaben sich die Klinke in die Hand, um das neue Song Machine-Projekt der Gorillaz zu unterstützen.

Apropos Kollabos: Auf der neuen EP Meanwhile warten die Gorillaz mit der Single Jimmy Jimmy auf – ein Song, der mit AJ Tracey entstanden ist. Und als ob das alles nicht schon großartig genug klingen würde, zusätzlich verriet Sänger Damon Albarn, dass die Band mit dem EP-Release zum Geist ihrer ersten Platte zurückkehren will …

Fassen wir also zusammen: Die Gorillaz sind ein Teil unserer Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Und dank des Stücks Musikgeschichte, das sie geschrieben haben, werden sie genau das immer bleiben. Comicfiguren mit „echten” Charakteren treffen auf Musik, die sich keinem festen Genre zuteilen lässt. Atemberaubende Inszenierungen treffen auf geheimnisvolle Elemente, die aus den Gorillaz mehr als „nur” eine Band machen. Denn bei den Gorillaz handelt es sich vielmehr um ein Gesamtkunstwerk, das uns gestern, heute und morgen begeistert, fasziniert und mitreißt. In diesem Sinne: Auf die nächsten 20 Jahre – denn eines haben uns 2D, Noodle und ihre Freunde in den vergangenen Jahrzehnten bewiesen: Älter werden sie nicht – wenn das mal kein Garant für noch viele weitere Tracks der Kombo ist!

Passend zum Thema