fbpx

Warum uns A Day To Remember daran erinnern, unser Leben in vollen Zügen zu genießen

Sponsored Post
A Day To Remember Song
© WMG/Jimmy Fontaine
Dennis Ebbecke | Sponsored by A Day To Remember
07.03.2021

Manchmal braucht man sie einfach, diese „Kneif mich”-Momente, die einen auf den Boden der Tatsachen zurückholen und uns erkennen lassen, dass wir doch eigentlich alles haben, was wir zum Leben brauchen. Davon handelt der aktuelle A Day To Remember Song, dessen Titel treffender kaum lauten könnte: Everything We Need ist eine Hymne für das Leben, die aus der gemeinsamen Feder der US-Rockband und Multiplatin-Superstar Jon Bellion stammt.

Am 5. März erscheint ihr nunmehr siebtes Studioalbum You’re Welcome. A Day To Remember kann bereits auf eine Million verkaufte Longplayer zurückblicken und hat sich mit einem einzigartigen Mix aus Metalcore und Pop-Punk eine Eigenständigkeit in der Rock-Welt aufgebaut, die ihresgleichen sucht. Kurzum: Jeremy McKinnon, Neil Westfall, Joshua Woodard, Alex Shelnutt und Kevin Skaff haben so ziemlich alles, was sie brauchen. Und ungeachtet ihrer großen Erfolge im Musik-Biz stehen sie mit dieser Erkenntnis nicht alleine da.

Natürlich ist niemand vor Schicksalsschlägen gefeit — der eine mehr, der andere weniger. Doch gerade mit diesem Wissen im Hinterkopf ist es wichtig, das Leben in vollen Zügen zu genießen, solange wir das können. Und genau diese Botschaft schicken die US-Männer mit ihrem Song Everything We Need in die Welt hinaus.

Dieser A Day To Remember Song erinnert an das, was wirklich zählt

Anders ausgedrückt: Bei A Day To Remember ist der Bandname mehr denn je Programm, denn die 2003 in Florida gegründete Formation erinnert uns im wahrsten Sinne des Wortes daran, dass wir in unserem Leben alles haben, was wir wollen oder brauchen („you realize you have everything you want or need in your life and are just vibing on the road”). Die Idee zu dem Track hatte Frontmann McKinnon gemeinsam mit Jon Bellion entwickelt und später mit Unterstützung von Nick Long fertiggestellt. Die Intention laut McKinnon: „Ein Song über eine Autofahrt, um den Kopf frei zu bekommen und einen ‘Kneif mich’-Moment zu haben. Zu erkennen, dass man alles im Leben hat, was man im Moment braucht.”

Dem gibt es kaum etwas hinzuzufügen — mit einer Ausnahme: Denn nur eines fehlt uns noch, um das Leben in vollen Zügen genießen zu können: A Day To Remember live on Stage. Dieser Fan-Traum sollte eigentlich im Rahmen des diesjährigen Rock am Ring erfüllt werden — doch aufgrund der Corona-Situation wurde das für Juni angesetzte Festival inzwischen abgesagt beziehungsweise auf 2022 verschoben. Neben Everything We Need hätten die Headliner aus den USA dann weitere Songs aus ihrem neuen Album im Gepäck gehabt, darunter weitere bereits veröffentlichte Singles (Degenerates, Resentment und Mindreader) sowie die neue Single Last Chance, die zeitgleich mit der LP You’re Welcome releast werden soll.

Passend zum Thema