fbpx

Tod von Ariana Grandes Ex-Freund: So reagiert sie auf absurde Vorwürfe

Ariana Grande, Terror-Alarm in Manchester
© depositphotos.com / Jean Nelson
Henning Sonnenschein
18.09.2018

So viel zu den Fakten: Der US-Rapper Mac Miller ist am 7. September im Alter von nur 26 Jahren gestorben – Ursache noch unbekannt (eine Drogenüberdosis ist nicht auszuschließen). Und es handelt sich bei Mac um Ariana Grandes Ex-Freund. Und genau da fängt es an, Schwachsinn zu werden.

Es fanden sich doch tatsächlich zahlreiche Instagram- und Twitter-User, die Ariana Grande für Millers Tod verantwortlich machen wollten! Ein Irrsinn, der die 25-jährige Sängerin jedoch nicht großartig überrascht haben dürfte: Schon nach der Trennung der beiden im Frühjahr wurde Ariana angegriffen, dass sie an dem Beziehung-Aus und an dem darauffolgenden Autounfall, den Mac Miller unter Alkoholeinfluss hatte, schuld sein würde.

Ariana Grandes Ex-Freund: Eine schwierige Beziehung

Damals äußerte sie sich noch auf Twitter: „Ich habe mich um ihn gekümmert und versucht, ihn bei seiner Abstinenz zu unterstützen und habe jahrelang für seinen Ausgleich gebetet  … Aber Frauen für die Unfähigkeit eines Mannes, seinen Scheiß geregelt zu bekommen, zu beschuldigen, ist ein großes Problem.”

Doch angesichts der jetzt ungleich tragischeren Umstände gönnte Ariana Grande ihren Hatern dieses Mal nicht die Aufmerksamkeit und machte das einzig Richtige: Sie deaktivierte die Kommentar-Funktion auf ihrem Instagram-Account. Mittlerweile hat sie dort noch einen Trauer-Post für Mac Miller veröffentlicht, der ohnehin keiner weiteren Kommentare bedarf …

Passend zum Thema