5 deutschsprachige Influencerinnen, die uns dabei helfen, unser Leben besser zu machen

deutschsprachige Influencerinnen
Lisa-Marie Yilmaz
05.03.2019

Zugegeben, bei dem Begriff „Influencerin“ denken viele vermutlich an eine Fashion-Bloggerin, die vor typischen Insta-Hintergründen die typischen It-Pieces mit typischen Postingtexten veröffentlicht. Ja, diese Influencerinnen gibt es, doch das Schöne am digitalen Leben ist ja, dass alles erlaubt ist und jeder das machen sollte, was er mag. Doch es gibt auch Influencerinnen, die einen Schritt weiter gehen und sich, ihre Reichweite und ihre Stimme nutzen, auf wichtige Themen unserer Gesellschaft aufmerksam zu machen und das Leben ihrer Follower zu bereichern. Wir blicken auf 5 deutschsprachige Influencerinnen, die uns dazu inspirieren, Neues zu wagen und unser Leben zu verändern.

Als so genannter Influencer für ein Thema zu stehen oder es zum Ausdruck zu bringen, ist die eine Sache. Diesem Thema wirkliches Gewicht zu geben und Menschen dafür begeistern zu können, Dinge im Leben zu ändern und zu verbessern, ist die andere Sache. Den folgenden Influencerinnen gelingt dieser Auftrag im Namen der Leidenschaft auf ganz wunderbare Weise – eben, weil sie für die Themen, über die sie in den sozialen Medien sprechen, mit Leib und Seele brennen.

Ob Nachhaltigkeit, Ernährung, Umweltschutz aber auch Themen wie Fashion und Beauty – oft bedarf es nicht viel, um unser Leben ein wenig besser und uns glücklicher zu machen. Und wer weiß, vielleicht können diese 5 Ladys ja einen Beitrag dazu leisten, dass auch du neue Wege entdeckst und sie beschreitest…

1

Tea and Twigs

Sie begann als Fashion-Bloggerin, und noch heute ist Jasmin von Tea and Twigs im Namen der Mode unterwegs – nur eben mit anderen Zielen: Ihre Nachhaltigkeits-Challenge für 2019 lautet, sich ausschließlich Second Hand einzukleiden. Und auch darüber hinaus ist die Influencerin aus Stuttgart, die in London lebt, unendlich inspirierend. Dank ihrer großen Leidenschaft, dem Bullet Journaling, schafft sie es nicht nur, ihren eigenen Alltag als Selbstständige kreativ und effektiv zu gestalten – sie sorgt auch für pure Inspiration bei ihren Followern.

Wir finden: Jasmin sei Dank kann Orga und Kalenderführen Spaß machen und dank ihrer Postings zum Bullet Journaling gelingt selbst vermeintlich Unkreativen der perfekte Spagat zwischen Produktivität, Kreativität und Organisation!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

EigenWERBUNG und stolz drauf | Wie schnell die Zeit vergeht! Heute ist er endlich da: Der Bullet Planer! Ein interaktives Büchlein, den ihr als Jahreskalender und Notizbuch nutzen könnt. Konzeptionell bietet er die gleiche Flexibilität wie ein herkömmliches Bullet Journal. Ganz besonders hat mich gefreut, dass ich mir für dieses Projekt eine Gestalterin selber aussuchen durfte. Und da habe ich mich für meine alte Schulfreundin @kim_____hoss entschieden, die ich tatsächlich (und INTERNET SEI DANK) seit der 5. Klasse nicht aus den Augen verloren habe. Sie hat wundervolle Illustrationen für unseren Planer gezaubert und wir hatten eine tolle & verrückte Woche in ihrem Studio. Ganz nebenbei hat das unsere Freundschaft aufgefrischt und dafür bin ich so dankbar und suche schon wieder nach einer Möglichkeit, mit Kim zu arbeiten – es war mir ein Fest. 5 von 5 Sternen, gerne wieder (PS: GEBT UNS EINE TOLLE REVIEW AUF AMAZON, DANKE!) Falls ihr nicht genug von uns bekommen könnt, dann schaltet doch gleich um 19.30 deutscher Zeit hier bei Instagram live ein und stellt uns Fragen zu unserem Projekt. Link zum Planer gibt es im Profil. Ganz lieben Dank natürlich auch an meinen tollen Verlag @suedwestverlag & @insiderandomhouse. #MeinBulletPlaner

Ein Beitrag geteilt von teaandtwigs (@teaandtwigs) am

2

Talisa Minoush

Talisa lebt in Berlin und spricht auf Instagram offen und ehrlich über Themen wie Naturkosmetik, Fair Fashion, Politik und Gesellschaft. Ihr Instagram– sowie YouTube-Kanal hat sich in den vergangenen Jahren zu einer Plattform entwickelt, die zu #MehrRealitätAufInstagram aufruft und aktuelle Themen gesellschaftskritisch beäugt.

Wir finden: Fashion und Politik schließen sich nicht aus, ebenso wenig wie Kosmetik und Konsumkritik – diese Influencerin teilt herrlich frische, aber auch kritische Gedanken und leistet damit einen wichtigen Beitrag, um gemeinsam unsere Welt besser zu machen!

3

Dariadaria

Auch wenn sie ihren Instagram-Account inzwischen vorrangig auf Englisch führt, um auch ihre internationalen Follower zu erreichen: Maddie alias Dariadaria aus Wien ist eine absolute Vorreiterin, wenn es um Themen wie Nachhaltigkeit, Sexismus, Gleichberechtigung, Rassismus oder Aktivismus in den sozialen Medien geht. Mutig und offen spricht sie jene Missstände an, die vielleicht nicht jeder hören will und erinnert dennoch immer wieder an die schönen Dinge, die uns das Leben bietet – die wir nur einfach greifen müssen!

Wir finden: Inspiration pur in Form einer jungen, starken Frau, die uns den Mut gibt, Dinge zu ändern und unser Leben und das vieler anderer Menschen damit schöner zu machen!

4

Louisa Dellert

Es gab eine Zeit, in der Louisa Dellert im Namen des Sports und Themen wie Fitness, Body Positivity und Selbstliebe unterwegs war. Für diese Themen plädiert die Influencerin auch heute noch, doch hat sie vor einiger Zeit ihr Herz an Umweltschutz und Nachhaltigkeit – kurz: unseren Planeten – verloren und gibt seitdem 100 Prozent, um diesen zu retten und so viele Menschen wie möglich zum Handeln zu bewegen. Dabei packt sie fleißig an, sammelt Müll, spricht mit Politikern und will vor allem eines: darauf aufmerksam machen, dass wir nur diesen einen Planeten haben!

Wir finden: Louisa zeigt Tag für Tag, wie sehr es sich lohnt, für etwas zu kämpfen, an das man glaubt! Und genau das ist jene Inspiration, die wir brauchen, um unser Leben besser zu machen!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Gestern lud unsere Umweltministerin Frau Schulze in Berlin Vertreter von großen Supermarktketten und Herstellern sowie von Umwelt- und Verbraucherverbänden ein. Thema: weniger Verpackungsmüll in den Supermärkten. Frau Schulze fordert ein Umdenken. Weniger Plastik, mehr Recycling. Allerdings solle der Ansatz, weniger Verpackungsmüll herzustellen, nicht gesetzlich erzwungen werden, sondern auf freiwilligen Selbstvereinbarungen mit der Branche hergeleitet werden. Natürlich ist es gut, dass überhaupt etwas passiert. Nicht nur gut. Es ist überfällig. Aber wieso kein Gesetz? Ja, Verbote findet jeder erstmal prinzipiell scheiße. Und vorallem die Wirtschaft. Meiner Meinung nach können wir aber essenzielle Veränderungen nur mit Verboten einleiten. Mich würde dazu eure Meinung interessieren. 🍃✌🏽 #berlin #bundestag #umweltministerin #bundesumweltministerium #verpackungsmüll 📸: @hannamittenzwei

Ein Beitrag geteilt von Louisa Dellert (@louisadellert) am

5

Frau Hölle

Du kannst alles schaffen, du musst nur daran glauben – so in etwa könnte einer der Handlettering-Sprüche aus dem Kreativstudio von Tanja alias Frau Hölle lauten: Als junge Mami, Hundebesitzerin und Selbstständige weiß sie nur zu gut, was es braucht, um als #GirlBoss Erfolg zu haben – und aus ihrer Kreativität und der Liebe zu ihrem Job zieht sie eben diese Energie, die sie dafür braucht. Auf Instagram nimmt sie ihre Follower mit in ihren Alltag und beweist immer wieder, dass Kreativität wohl die größte Superkraft ist, wenn es darum geht, seine Träume zu verwirklichen.

Wir finden: Was für eine starke Frau, die Tag für Tag beweist, dass man im Leben alles erreichen kann, was man will – man muss nur ganz fest daran glauben!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Zack! So schnell war der erste „Lettering meets Photography“ Workshop gestern auch schon wieder vorbei 😳 Die 6 Stunden vergingen wie im Flug und die 14 Teilnehmerinnen gingen danach mit zwei prall gefüllten Werkzeugkoffern für Lettering-Techniken und Fotografie-Grundlagen nach Hause. Die Kombination aus Theorie, Praxis, freien Übungen, Projektgestaltung und Foto-Inszenierung war perfekt und hat uns allen (auch den Gastgebern) riesigen Spaß gemacht 👯‍♀️ So ein buntes Gewusel aus Flatlay-Untergründen, Props, Letterings und Kameras hatten wir im @frauhoellestudio noch nie und ich hätte noch ewig dabei zusehen können, mit wieviel Liebe jeder Teilnehmer sein eigenes Lettering in Szene gesetzt hat 😍 Leider hat Katja all ihre wunderbaren Props wieder eingepackt, damit sich beim 2. Termin in 6 Wochen weitere 14 Teilnehmerinnen damit austoben können. DANKE an alle Teilnehmer, die wunderbare @fraeuleinksagtja, das grandiose @frauhoellestudio Team und alle Partner ♥️

Ein Beitrag geteilt von Frau Hölle (@frauhoelle) am