Von den Entdeckern von Dua Lipa: Die 18-jährige Griff greift nach den Sternen

Sponsored Post
Dua Lipa und Griff
© WMG / picture alliance / Photoshot (Montage)
Dennis Ebbecke | Sponsored by Griff
16.06.2020

Spätestens seit ihrem Nummer-1-Hit One Kiss kennt die ganze Welt den Namen Dua Lipa. Mit ihrer tiefen, heißeren Tonlage hat sie dem Dark-Pop eindeutig ihren Stempel aufgedrückt. Auch ihren Entdeckern gebürt ein großer Dank, denn sie haben zweifellos einen Anteil an dieser Erfolgsgeschichte. Und genau diese Entdecker konnten einem weiteren jungen Top-Talent den Weg ebnen. Die 18-jährige Griff greift mit ihrer neuen Single Forgive Myself aktuell nach den Sternen!

Auch wenn beide Künstlerinnen eigenständiger kaum sein könnten, so gibt es doch spannende Parallelen zwischen Dua Lipa und Griff. Erstere erblickte in London das Licht der Welt, ihre Eltern stammen aus dem Kosovo. Auch die sechs Jahre jüngere Griff ist in der englischen Hauptstadt zu Hause, deren Faszination zu einem gewissen Teil auf ihre multikulturellen Einflüsse zurückzuführen ist. Die Sängerin hat sowohl chinesische als auch jamaikanische Wurzeln, die ihr auch musikalisch gesehen zugute kommen und sie einzigartig machen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

❗️surprise❗️Next week❗️swipe for ultra sped up snippet

Ein Beitrag geteilt von Griff (@wiffygriffy) am

Beide strotzen nur so vor Kreativität. Während Dua Lipa 2012 eigene Demos erstellte und diese bei SoundCloud präsentierte, ist auch Griff dafür bekannt, Songs im Alleingang zu schreiben und ihre Tracks zu einem großen Teil selbst zu produzieren. Doch damit nicht genug: Die vielversprechende Sängerin und Songwriterin übernimmt auch die kreative Leitung ihrer Visuals und liefert über ihre soziale Netzwerke immer wieder den Beweis, wie viel in ihr steckt.

Trotz einiger Parallelen: Griff ist nicht Dua Lipa — im Gegenteil!

Passend dazu hat die 18-Jährige zu ihrem neuen Track Forgive Myself ein Musikvideo in ihren eigenen vier Wänden gedreht. Auch von einem Lockdown lässt sich die vielseitige Künstlerin nicht aus der Bahn werfen. Ihr Erfolgskonzept: Souliger Gesang + ergreifende Pop-Hooks = der Griff nach den Sternen am Pop-Firmament!

Nachdem Griff bereits Anfang des Jahres mit ihrer Ballade Good Stuff 22 Millionen Streams erreicht hatte und vom BBC Radio 1 sofort als Track Of The Week aufgenommen worden war, setzt sie ihre Reise durch die Musik-Galaxie nun also fort. Ihr ständiger Begleiter: ihr unglaublicher Facettenreichtum. Auf der einen Seite ist sie das Mädchen von Nebenan, das kürzlich ihren Schulabschluss gemacht und ihre Eltern mit einigen Einsen auf dem Zeugnis glücklich gemacht hat. Auf der anderen Seite bringt sie alles mit, was eine Vollblutmusikerin braucht.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Me singing Dula peep

Ein Beitrag geteilt von Griff (@wiffygriffy) am

Passend zum Thema