Horror! Drohne filmt verlassenen Teil New Yorks

Thorsten Kolsch
18.07.2016

Im Zeitalter der Drohne bleibt nichts mehr verborgen. Das gilt auch für eine einsame Insel vor New York…

Dass es noch Ecken in der Millionenmetropole New York gibt, die seit Jahrzehnten nicht mehr betreten wurden, klingt ungewöhnlich. Dank Drohnentechnik aber durchaus nachvollziehbar. Denn mit den leisen Video-Flugobjekten können wir Orte überfliegen und filmen, die uns sonst verborgen bleiben. So geschehen auf North Brother Island, einer kleinen unbewohnten Insel vor den Toren New Yorks. Die Leute von Abandoned NY ließen eine Drohne über die kleine Insel fliegen und filmten Material, das wie für Gruselfilme geschaffen ist.

Der Stoff aus dem Horror-Filme sind – dank Drohne

Von 1885 an, bis in die 1960er-Jahre, befand sich auf North Brother Island, nur 8 Kilometer vom Central Park in Manhattan entfernt, das Quarantänekrankenhaus New Yorks. Zwischenzeitlich, im Jahre 1904, ereignete sich an der Küste der gerade mal acht Hektar großen Insel, die bislang größte zivile Schiffskatastrophe der Menschheit. Mehr als 1.000 Menschen starben bei einem großen Brand. Später entstand hier eine Suchtklinik, die 1963 geschlossen wurde. Seit dem ist es ruhig geworden. Sehr ruhig. Heute ist die Insel der perfekte Ort um zuzusehen, wie die Natur eine von Menschen geprägte Welt wieder zurückholt.

Hier geht’s zum kurzen, aber eindrucksvollen Video:

Passend zum Thema