Krasser Flow: Warum diese Rapperin alles mitbringt, was wir 2020 brauchen

Sponsored Post
Chika
© Leeor Wild
Lisa-Marie Yilmaz | Sponsored by Chika
07.03.2020

You go, Girl! Blicken wir auf die junge Karriere von Rapperin CHIKA, kommen wir nicht umhin, an typische Sätze aus der Female-Empowerment-Szene zu denken – denn was diese Vollblut-Musikerin mitbringt, ist GRLPWR pur! Grund genug, einmal einen genauen Blick auf CHIKA und ihre Skills zu werfen, die sie zu genau jener Trend-Rapperin machen, die sie ist!

Industry Games heißt die brandneue Single der Rapperin, die offenbar ganz genau weiß, was sie will. Doch was genau zeichnet die Musikerin, Texterin und Rapperin eigentlich aus?

Eines sei vorweg gesagt: Nicht nur in ihren Lyrics kommt CHIKA direkt zum Punkt und bringt ihre Message ehrlich zur Sprache.

“Industry games, yeah, rapping but they not in love with it, think it’s a shame yeah, I’m ’bout to pop on some other sh*t, think it’s a game – they don’t control where I land, royal flush n***a the cards in my hand.”

Blicken wir also auf CHIKAs unverwechselbare Merkmale, die sie sowohl für die Rap- als auch für die Frauenwelt unersetzbar machen:

1

Ihr Flow ist nicht nur schnell, sondern auch ziemlich tight

Schnell, schneller, Chika – wenn es um Zungenfertigkeit geht, macht der Rapperin so schnell niemand etwas vor. Du brauchst Beweise? Aber gerne doch:

2

CHIKA kann nicht nur rappen, sondern auch singen

Rapper sind verkappte Sänger? Nichts da! CHIKA weiß ihre Stimme sowohl im Sprechgesang als auch in Form melodischer Klänge einzusetzen. Genau diese Mischung macht sie zu einer unverkennbaren Musikerin.

3

Sie schreibt ihre Lyrics selbst

Selbst ist die Frau – Songwriter kommen CHIKA nicht ins Haus. Denn die Rapperin schreibt ihre Lyrics und Rhymes selbst – ob daher auch der unverwechselbare Touch in ihren Songs kommt?!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von CHIKA (@chikalogy) am

4

Sie kritisiert Kanye West und bezieht öffentlich politische Stellung

2018 ging CHIKAs Video namens A Letter to Kanye Omari West viral – in dem Clip nahm sie kein Blatt vor den Mund und teilte ordentlich gegen den Rap-Master aus. In einem Interview erklärte sie ihre Beweggründe für den Schlagabtausch: „I felt like Kanye, as someone who’s been in the industry for so long and someone who’s so respected by so many, to directly spit in the face of the people who built him up, was kind of triggering. It made me annoyed. I feel like he wasn’t taking his position seriously enough to realize that what he was saying could directly hurt the very people who built him up to have the platform to say what he’s saying.”

5

Rap-Mama Cardi B. ist Fan von ihr

Girls support Girls – so in etwa könnte man Cardi B.’s Stellungnahme mit Blick auf die weibliche Rap-Szene betiteln. Denn die Rap-Ikone hat eine klare Meinung, wenn es darum geht, junge und talentierte Nachwuchskünstlerinnen zu boosten – und zu genau diesen Künstlerinnen gehört ihrer Meinung nach auch CHIKA: „Es gibt eine Menge weiblicher Rapper, die sich den Arsch abrappen und nicht über ihre P***y oder über dreckige Dinge reden, aber ihr unterstützt sie nicht. Also macht nicht uns dafür verantwortlich, wenn ihr sie einfach nicht unterstützt.”

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von CHIKA (@chikalogy) am

6

Als Calvin Klein-Model steht sie für Body Positivity

Size Zero war gestern und wie es große Ikonen wie etwa Lizzo erfolgreich vormachen, setzt auch CHIKA sich für Body Positivity ein. Mit Erfolg – denn im vergangenen Jahr wurde sie zum Testimonial für die Underwear-Linie von Calvin Klein auserkoren. Noch Fragen?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von CHIKA (@chikalogy) am

Passend zum Thema