Lebens-ABC: Alles über Persönlichkeitsentwicklung

Persönlichkeitsentwicklung
© Photo by JESHOOTS.COM on Unsplash
Soeren Janssen
26.06.2019

Persönlichkeitsentwicklung oder persönliche Weiterentwicklung sind Schlagwörter, die im Trend liegen. In diesem Artikel nehmen wir das Thema einmal so richtig unter die Lupe! Denn wir sind beim Buchstaben „P“ angelangt innerhalb unseres Lebens-ABCs.

Wenn wir von Persönlichkeitsentwicklung sprechen oder auch von persönlicher Weiterentwicklung dreht sich alles ums persönliche Wachstum. Will heißen, wir schauen uns unsere individuelle Persönlichkeit an, die sich im Normalfall verändert bzw. wächst. Je älter wir werden. Je älter wir werden, desto mehr Potenzial können wir nutzen. Wenn wir uns einmal zu diesem Schritt bewusst entschieden haben. Persönlichkeitsentwicklung ist ein langsamer Prozess. Allmählich lernst du dich selber besser kennen, verstehst dein eigenes Handeln und erkennst wesentlich besser deine Ziele und Visionen. Und du erkennst deine Berufung bzw. Lebensaufgabe.

Persönlichkeitsentwicklung – Aufwachen oder der Anschub von außen

Um die eigene Persönlichkeitsentwicklung einmal richtig in Gang zu setzen, bedarf es meistens Anschub von außen. Oft ist dieser Anschub gar nicht geplant. Und es gleicht eher einem persönlichen Aufwachen. Bücher, Motivationskurse oder einschneidende Erlebnisse (Tod eines nahestehenden Menschen, private Trennung etc.) sind nicht selten der Grund. Wer selbstreflektiert durchs Leben geht und bereit ist für dieses Thema, kann sich persönlich weiterentwickeln. In den meisten Fällen startet mit dem ersten Schritt in Sachen Persönlichkeitsentwicklung ein spannender, langatmiger Prozess. Man lernt kontinuierlich über sich selbst hinzu. Und man versteht das Leben wesentlich besser. Haltet einfach Ausschau nach Menschen bzw. Vorbildern, die euch auf diesem Weg begleiten können. Menschen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Und Menschen, die vom (eigenen) Leben berichten können.

Verantwortung und Bewusstsein

Je mehr man sich mit persönlicher Weiterentwicklung beschäftigt, desto größer werden Verantwortung und Bewusstsein. Die Verantwortung gegenüber der eigenen Person. Und die gegenüber dem unmittelbaren Umfeld. Ebenso größer wird das Bewusstsein, dass man kein reaktives, sondern ein pro-aktives Leben führt oder führen sollte. Ein Leben, in dem jeder selbst für sich die Regie führt. Wenn dir einmal bewusst geworden ist, dass du für deine aktuelle Situation, in der du dich befindest (beruflich und privat), komplett selbst verantwortlich bist, hast du viel erreicht. Wenn du dich im Prozess deiner Persönlichkeitsentwicklung befindest, begreifst du: „Nicht die anderen sind Schuld – nicht die anderen sind dafür verantwortlich. Sondern ich selbst“. Spiritualität kann eine treibende Kraft dafür sein. Ebenso das große Thema Meditation. Derjenige, der meditiert, erhält einen wesentlich besseren Zugang zu sich selbst als wenn er nicht in sich selbst geht.

Glücklich sein als Entscheidung

Die meisten Menschen wollen gerne glücklich sein. Zu oft machen sie ihr eigenes Glück abhängig von äußeren Umständen. Und dann klappt es nicht mit dem Glück. Ein wichtiger Meilenstein der Persönlichkeitsentwicklung ist der, dass man sich bewusst entscheidet, glücklich durchs Leben zu gehen. Wenn du bewusst und voller Verantwortung jeden Morgen aufstehst und sagst: „Ich bin glücklich“, öffnest du selbst die Tür zu deinem persönlichen Glück. Dazu gehören Dankbarkeit und Achtsamkeit. Wenn du erst auf materielle Erfolge, Statussymbole oder andere Parameter wartest, geht diese Rechnung nicht auf. „Wenn ich erst Abteilungsleiter bin, bin ich glücklich“ oder „Wenn ich eine Million auf dem Konto habe, bin ich glücklich“ sind beides Beispiele dafür, wie es nicht geht.

Persönlichkeitsentwicklung – kein Muss

Ihr werdet feststellen, es gibt einige Mitmenschen unter euch, die wollen sich gar nicht weiterentwickeln. Für manche Kollegen, Freunde oder Familienmitglieder ist es völlig ausreichend, jahrelang den gleichen Job zu machen und ohne Veränderung zu leben. Oder sich in gleichen Denk- und Verhaltensmustern aufzuhalten. Wichtig ist, dass man diese Menschen nicht verurteilt oder dazu zwingt, dass sie etwas für sich und ihr Inneres tun. Man kann sie nur freundlich darauf hinweisen, dass sie vielleicht noch nicht ihr volles Potenzial nutzen. Aber zwingen bringt nichts. Wie heißt es so schön – „Don’t push the river“. Wenn euer Gegenüber für die eigene Persönlichkeitsentwicklung noch nicht bereit ist, wird das schon noch kommen. Oder eben auch nicht. Aber versucht nicht, Reflexion, Offenheit und Bewusstsein abzufordern. Das geht nur freiwillig. Alle anderen sind aufgerufen viel zu lesen, Podcasts zu hören oder über Youtube-Tutorials das eigene Wachstum zu fördern. So kommt man in einen regelrechten Flow, was Persönlichkeitsentwicklung anbelangt.

Liegt Persönlichkeitsentwicklung wirklich im Trend?

Sicherlich haben sich Menschen in vergangenen Epochen und Jahrzehnten auch persönlich weiterentwickelt. Jedoch ist das Thema Persönlichkeitsentwicklung im aktuellen Informationszeitalter viel transparenter als je zuvor. Heute können wir diese Prozesse betiteln, thematisieren und über sie diskutieren. Zudem durch die eine oder andere Methode sogar beschleunigen bzw. visibel machen.  Und so kann man regelrecht Spaß bekommen, wenn man sich mit seiner eigenen Persönlichkeitsentwicklung bewusst und intensiv beschäftigt!

Über den Autor

 Soeren JanssenSoeren Janssen ist Experte für Motivation und Persönlichkeitsentwicklung. Sowie Life- & Business-Coach. Mit dem Lebens-ABC stellt er interessante Punkte vor,  die in seinen Coachings immer wieder thematisiert werden. Der Wahlberliner arbeitet mit kreativen Methoden und ist über www.soerenjanssen.com zu erreichen.

 

Passend zum Thema