Im Namen der Nachhaltigkeit: Vom Catwalk auf die Promenade der Copacabana

Sponsored Post
© Nico Stank
Lisa-Marie Yilmaz | Sponsored by Ipanema
02.04.2019

Nachhaltigkeit und Fair Fashion – zwei Begriffe, die uns in unserer heutigen Zeit immer wieder begegnen. Aber sind diese beiden Aspekte überhaupt miteinander vereinbar? Ist es möglich, sich mit nachhaltiger Mode einzukleiden und dennoch mit den angesagten Trends zu gehen? Topmodel Barbara Meier sagt dazu ganz klar Ja!

Die Erde ist unser Zuhause und somit geht Nachhaltigkeit uns alle etwas an – auch in Sachen Fashion! Während viele Labels auch heute immer noch auf „schlecht produzierte“ Fast Fashion setzen, wagen andere wiederum den Schritt in Richtung Fair Fashion und setzen damit ein klares Zeichen für unsere Zukunft! Auch das Sandalen-Label Ipanema geht diesen Schritt – und zwar in den angesagtesten Sandalen und Zehentrennern der Saison!

Topmodel Barbara Meier setzt sich bereits seit längerer Zeit für Nachhaltigkeit im Alltag sowie für Nachhaltigkeit in der Fashion-Industrie ein. Als neue Markenbotschafterin von Ipanema tritt das Model in die Fußstapfen von Gisele Bündchen und möchte nicht nur beweisen, wie einfach es sein kann, Nachhaltigkeit und Mode miteinander zu kombinieren – vielmehr möchte sie auch darauf aufmerksam machen, dass wir Menschen dringend etwas in unserem Denken und Handeln ändern müssen, um dem Planeten, auf dem wir leben, die Chance zu geben, die er verdient.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ipanema Deutschland (@ipanemadeutschland) am

100% recycelbar und 100% vegan – noch Fragen?!

„Wir alle müssen unser Denken umstellen, anders werden wir das Problem der Umweltverschmutzung nicht in den Griff bekommen können“, mit diesen Worten will die 32-Jährige ein Zeichen setzen und die Menschen zu einem Umdenken bewegen. Auf fair produzierte Mode umzusteigen, ist dabei ein wichtiger Schritt in Sachen Nachhaltigkeit – wenn wir diesen Schritt dann auch noch in Ipanemas gehen, wird die Sache perfekt, dafür plädiert auch das Model. Denn Ipanemas sind nicht nur rein vegan, sondern auch zu 100 Prozent recycelbar – wir tun also nicht nur uns, sondern auch unserem Planeten etwas Gutes. Und damit nicht genug: Faire Arbeitsbedingungen sowie nachhaltige Produktion sind die zusätzliche Faktoren, die für Barbara Meier stimmen müssen. Ipanema erfüllt eben diese Bedingungen und konnte damit in den vergangenen Jahren den Begriff Fair Fashion entscheidend prägen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ipanema Deutschland (@ipanemadeutschland) am

Ipanema goes Nachhaltigkeit – Barbara Meier goes Ipanema

Doch nicht nur als Markenbotschafterin von Ipanema plädiert Barbara Meier für den bewussten Umgang mit Mode und Nachhaltigkeit: Das Model versucht auch, ihren privaten Alltag so nachhaltig wie möglich gestalten. So plant die 32-Jährige etwa, ihre anstehende Hochzeit im Herbst plastikfrei zu gestalten. Im Klartext bedeutet das, dass bei den Feierlichkeiten komplett auf Strohhalme verzichtet wird. Darüber hinaus sollen die Brautjungfern ökologisch produzierte Kleider tragen.

Es war noch nie so einfach, nachhaltig und fashionable unterwegs zu sein.

Passend zum Thema