Pen-Pineapple-Apple-Pen: Der neue Gaga-„Gangnam Style” aus Japan!

2Glory
Fabian Langkamp
29.09.2016

Abgefahrene Tanz-Trends kennen wir bereits seit „Gangnam Style” oder „Harlem Shake”. Doch ein Japaner mit einem offensichtlichen Hang zu Animalprints hat nun noch einen draufgesetzt. Bereits über zwölf Millionen Mal wurde sein neuer Hit „Pen-Pineapple-Apple-Pen” bei YouTube geklickt. Tendenz: steigend!

Piko Taro ist im Land der aufgehenden Sonne bekannt wie ein bunter Vogel – im wahrsten Sinne des Wortes. Ausgefallene Outfits sind bei dem Mann, der hinter der fiktionalen Figur des Musikers und Comedians DJ Kosaka Daimaou steht, Standard. Genauso positiv-verrückt wie sein Look kommt auch der neue Song des DJs daher. OK, ob der Begriff „Song” zutreffend ist, steht auf einem anderen Blatt, doch auf jeden Fall ist es Piko Taro innerhalb weniger Tage gelungen, die Menschen mit „Pen-Pineapple-Apple-Pen” weltweit zu bewegen. Nicht nur Justin Bieber fährt auf diesen Mini-Clip ab.

Wer sich bei „PPAP” (so die Kurzform des Hits) auf die Suche nach einem tieferen Sinn begeben möchte, sollte sich jedoch keine allzu großen Hoffnungen machen. Wenn man Stifte in bestimmte Früchte steckt, erhält man zwar einen „Pen-Pineapple-Apple-Pen”, doch sollte man nicht zu viel hineininterpretieren. Es sind einfach lustige Wortspiele, die eine knappe Minute lang für akute Ohrwurm-Gefahr sorgen. Überzeuge dich nun selbst!

Noch ein Ohrwurm gefällig? Wir sagen nur drei Worte: „Oppan Gangnam Style …”

„Pen-Pineapple-Apple-Pen“ oder „Gangnam Style“: Welches ist für dich der heißere Scheiß?

Passend zum Thema