Nach schwerem Sturz: Phil Collins plant Köln-Konzerte!

Phil Collins Köln
© Warner Music
Dennis Ebbecke
10.06.2017

Seit Wochen fiebern seine deutschen Fans auf diese Tage hin: Vom 11. bis 16. Juni soll Phil Collins in der Kölner LANXESS arena auftreten (2GLORY berichtete) – und dann das: Der Ex-Genesis-Sänger stürzte in einem Londoner Hotel schwer, musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Wie geht es dem Superstar aktuell und wird Phil Collins Köln überhaupt in Angriff nehmen können?

Ausverkaufte Hallen, frenetische Fans und die Sehnsucht nach unvergesslichen Hits wie In The Air Tonight, Another Day In Paradise oder One More Night: Die Vorfreude auf die fünf Köln-Konzerte von Phil Collins war riesig. Doch am Donnerstag rückte diese aufgrund einer beunruhigenden Nachricht in den Hintergrund: Via Facebook gab sein Management bekannt, dass der Interpret schwer gestürzt sei.

Sturz nach Auftritt in der Royal Albert Hall

Was war passiert? Im Rahmen seiner großen Europa-Tournee machte Phil Collins unter der Woche in der Londoner Royal Albert Hall Station. Das Konzert verlief planmäßig, doch in der darauf folgenden Nacht stolperte der Weltstar in seinem Hotelzimmer und prallte mit seinem Kopf gegen einen Stuhl. Der Ex-Genesis-Star hatte sich einen Cut am Auge zugezogen, dieser musste im Krankenhaus genäht werden.

Wird Phil Collins Köln wahrnehmen?

Dem Vernehmen nach soll sich Phil Collins inzwischen auf dem Weg der Besserung befinden, so dass seine Auftritte in Köln und Paris stattfinden dürften. Zumindest geht diese Information aus dem Post auf der offiziellen Facebook-Seite des Sängers hervor. Dennoch machen sich die Fans Sorgen um den begnadeten Musiker. Seit einer Rücken-OP hat Collins große Schwierigkeiten beim Gehen, was auch zu dem Sturz im Hotel geführt haben soll. So groß die Freude auch sein wird, wenn Phil Collins am Sonntag in Köln tatsächlich wieder auf die Bühne zurückkehrt: Der 66-Jährige sollte sich nicht zu viel zumuten, denn wir alle wollen mehr als „one more night“. Wir wünschen Mr. Collins weiterhin gute Besserung!

Passend zum Thema