Projekt Titelverteidigung: Mach’s besser, Jogi!

Projekt Titelverteidigung
Fabian Langkamp
04.09.2016

Heute abend um 20:45 Uhr startet die deutsche Nationalelf ihr Projekt Titelverteidigung. Nach dem Triumph von Brasilien vor zwei Jahren müssen die Jungs von Jogi Löw in der WM-Quali-Gruppe C um das Ticket für Russland kämpfen. Dort wird 2018 nämlich die nächste Fußball-Weltmeisterschaft ausgetragen. Die Mannschaft scheint gut gerüstet, doch die folgenden Beispiele aus Sport, Musik und Politik belegen, dass es nicht immer eine Wiederholung des Erfolges gibt.

Zum Auftakt in die Qualifikation bekommt es die DFB-Elf mit Norwegen zu tun, die weiteren Gegner heißen Nordirland, Tschechien, Aserbaidschan und San Marino. Nach dem Karriereende gestandener Spieler wie Lukas Podolski oder Bastian Schweinsteiger beginnt für die Nationalmannschaft eine neue Ära. Der Bundestrainer hat also eine große Aufgabe vor sich. Wir wünschen ihm dabei alles Gute und viel Erfolg. Also, Jogi: Mach’s besser, als es in den folgenden Negativ-Beispielen gelaufen ist!

1

Deutschland: Fußball-WM 1994

Als gefeierter Weltmeister fuhr die deutsche Nationalelf 1994 zum Turnier in die USA. Nach dem Triumph in Italien stand das Projekt Titelverteidigung an, doch bereits im Viertelfinale musste sich das Team von Berti Vogts von diesem Traum verabschieden. Das 2:1 für Bulgarien durch Yordan Letchkov tut heute noch weh.

2

Lena: Eurovision Song Contest 2011

Nach ihrem sensationellen ESC-Sieg 2010 mit „Satellite” wollte ihr Mentor Stefan Raab das Ganze noch toppen und schickte Lena auch zum Heim-GP nach Düsseldorf. Doch ein Jahr später war der internationale „Lovely Lena”-Hype ein wenig verflogen und so reichte es 2011 mit „Taken by a Stranger” nur zu einem 10. Platz.

3

Europas Spitzenvereine: Champions League von 1992/93 bis heute

Unglaublich, aber wahr: Seit Einführung der Champions League zur Saison 1992/93 gelang es noch nie einer Mannschaft, den Titel zu verteidigen. Auch die Bayern mussten 2013/14 dieses schmerzliche Erlebnis machen. Nachdem sie in der Vorsaison Borussia Dortmund im Finale bezwingen konnten, war diesmal im Halbfinale gegen Real Madrid Schluss.

4

Gerhard Schröder: Bundestagswahl 2005

2005 ließ sich Gerhard Schröder erneut aufstellen, um seine Legislaturperiode als Bundeskanzler zu verlängern. Letztlich scheiterte das Unterfangen und die Ära Angela Merkel begann. Damit wollte sich der „Medienkanzler” jedoch nicht zufrieden geben und sorgte für seinen Auftritt in der so genannten Elefantenrunde für ein politisch-historisches Highlight.

Passend zum Thema