fbpx

Selfie-Stick-Verbot: Der (s)tickt wohl nicht richtig!

Fabian Langkamp
06.09.2016

YouTuber Buddy Bolton kämpft mit allen Mitteln für ein Selfie-Stick-Verbot. Bewaffnet mit einer Zange geht er zurzeit in New York auf Toursiten los und knipst die Sticks im Vorbeigehen weg. So lustig seine Videos auf den ersten Blick auch sein mögen: Dieser Kerl (s)tickt doch wohl nicht richtig, oder?

„Ich habe die Genusssucht in unserer mordernen Gesellschaft satt und Selfie-Sticks sind die sprichwörtliche Verlängerung dessen”, lautet das Argument des YouTubers, der damit seine Zangen-Angriffe zu rechtfertigen versucht. Das Problem seiner Herangehensweise zum Thema Selfie Stick Verbot: Nicht nur die Stangen sind danach im Eimer, sondern häufig auch die Smartphones, die bei dem Aufprall in Mitleidenschaft gezogen können. Zu einem echten Buddy taugt YouTuber Bolton mit seinen Aktionen für die Touristen damit nicht.

Bist du auch für ein Selfie-Stick-Verbot oder nutzt du diese Innovation selbst?

Passend zum Thema