Sensenmann goes Instagram: Können diese Fotos wirklich Leben retten?

Dennis Ebbecke
17.11.2017

„Wenn du dumme Entscheidungen im Wasser triffst, bin ich da!“ Mit diesem Slogan wirbt der Sensenmann alias „The Swim Reaper“ vor den Gefahren an Strandabschnitten. Hinter seinem gruseligen Antlitz schlummert übrigens ein wirklich sonniges Gemüt, wie seine neuesten Instagram-Fotos zeigen. Seinem neuen Account folgen bereits über 100.000 User. Was steckt eigentlich dahinter und können diese Fotos wirklich Leben retten?

Im ersten Moment wirst auch du beim Anblick dieser Bilder denken, dass Halloween zurückgekommen ist. Noch skurriler wird die ganze Aktion, wenn wir dir verraten, dass der Tod (nichts anderes symbolisiert ein Sensenmann) jetzt Leben retten will. Der sogenannte „Swim Reaper“ hat inzwischen einen eigenen Instagram-Account, über den er schaurig-schöne Bilder in die Welt hinausschickt. Doch was möchte er uns eigentlich vermitteln?

Die Antwort auf diese Frage ist alles andere als gruselig: Der Sensenmann möchte nämlich vor den Gefahren des Ertrinkens warnen und Menschen vor dummen Aktionen an Stränden schützen. Wer zum Beispiel betrunken im Ozean schwimmen möchte, bekommt es mit diesem Lebensretter zu tun.

Gegen den Sensenmann können die Baywatch-Stars einpacken!

Während sich die Baywatch-Rettungsschwimmer erst im Ernstfall auf den Weg machen, leistet „The Swim Reaper“ Aufklärungsarbeit, bevor etwas passiert – und zwar mit Hilfe eines eigenen Instagram-Accounts. Hinter dieser Aktion steckt die neuseeländische Organisation Water Safety New Zealand. Das ist doch mal echt innovativ!

They say one in every two guys is a dumbass. I’m going with red shirt #everybreathyoutake #everymoveyoumake #illbewatchingyou

Ein Beitrag geteilt von The Swim Reaper (@iamtheswimreaper) am

Goody goody dumb drops! My fave. #icecream #youscream⠀

Ein Beitrag geteilt von The Swim Reaper (@iamtheswimreaper) am