„Der Ball ist rund”: 9 Sepp Herberger Weisheiten!

Fabian Langkamp
28.03.2017

Am 28. März wäre Sepp Herberger 120 Jahre alt geworden. Dass der 1977 verstorbene Fußballtrainer noch heute in aller Munde ist, liegt zum einen an seinen Qualitäten (Weltmeister 1954) und zum anderen an seinen Sprüchen. Hier sind die 9 wichtigsten Sepp Herberger Weisheiten und „Herbergerismen”!

Geht es um Sepp Herberger Weisheiten spricht man heutzutage gemeinhin auch von „Herbergerismen”. Er verstand  die Fußballersprache wie kaum ein Zweiter und brachte das auf den Punkt, was eigentlich offensichtlich war. Mit einfachen Floskeln wie „Der Ball ist rund” gelang es ihm, dass sich seine Spieler stets auf das Wesentliche konzentrierten.

Die WM 1954

Belohnt wurden Herberger und seine Mannen 1954 mit dem WM-Titel in der Schweiz. Ohne den Trainerfuchs aus Mannheim wäre es nie zum weltberühmten „Wunder von Bern” gekommen. Nach dem 3:8 in der Vorrunde gegen Ungarn glaubte niemand mehr an einen Triumph der deutschen Auswahl.

Herbergers „Wunder von Bern”

Doch ausgerechnet im Finale, erneut gegen Ungarn, wuchs die Herberger-Elf über sich hinaus. Bereits nach acht Minuten hatte man mit 0:2 zurückgelegen. Ein weiteres Debakel stand kurz bevor. Doch das Team gab sich nicht auf und siegte am Ende durch einen Treffer von Helmut Rahn in der 84. Minute – herrlich kommentiert von Radio-Reporter Herbert Zimmermann. Wie unglaublich diese Geschichte war, zeigten nicht zuletzt der Film „Das Wunder von Bern” und das gleichnamige Musical.

Diese 9 Sepp Herberger Weisheiten und Ansprachen schrieben Fußballgeschichte!

1

Der Ball …

… ist rund!

2

Sepp über …

… die Intelligenz von Fußballspielern:

„Eine gewisse Deckenbeleuchtung sollte da sein. Aber nicht so viel, dass das Stroh im Kopf lichterloh in Flammen aufgeht!“

3

Ein Spiel …

… dauert 90 Minuten!

4

Jedes Spiel …

… ist anders!

5

Sepp über …

… die Aufgabe seines Spielers Herbert Erhardt, der in einer Partie den Top-Stürmer Alfredo di Stefano stoppen sollte:

„Ertl, hab’ ich gesagt, Ihr Gegenspieler ist ein Mann von Weltklasse. Behandeln Sie ihn so, dass er heute nicht ein, sondern zwei Spiele macht: sein erstes gegen Sie – und sein letztes überhaupt!“

6

Das nächste Spiel …

… ist immer das schwerste!

7

Fußball …

… ist Fußball!

8

Sepp über …

… seine grundsätzliche Aufstellung:

„Nicht die elf Besten sollen spielen, sondern die beste Elf.“

9

Nach dem Spiel …

… ist vor dem Spiel!

Passend zum Thema