Nach Missbrauchsdoku: Diese Simpsons Folge mit Michael Jackson ist tabu

Simspons Folge mit Michael Jackson
Henning Sonnenschein
09.03.2019

Die umstrittene Jacko-Dokumentation „Leaving Neverland“ des US-Sender HBO schlägt hohe Wellen: Nach diversen Radiosendern wird nun auch eine Simpsons Folge mit Michael Jackson aus dem Programm genommen – von den Machern der Serie persönlich.

In der Doku ging es um zwei Männer, die behaupten, als Kinder von Michael Jackson sexuell missbraucht worden zu sein – über Jahre hinweg. Da die Anschuldigungen durchaus glaubwürdig sind und der 2009 verstorbene Megastar schon seit vielen Jahren immer wieder mit Kindesmissbrauch in Zusammenhang gebracht wurde, haben sich Radiosender unter anderem aus Kanada und Norwegen dazu entschlossen, Lieder von Jackson aus dem Programm zu nehmen. In Deutschland hingegen ist der allgemeine Tenor eher, keine Konsequenzen zu ziehen, so lange nichts bewiesen ist. Der WDR etwa beruft sich auf die Unschuldsvermutung.

Die Produzenten von „Die Simpsons“ sehen das anders und reagieren auf die Doku, indem sie die Folge „Stark Raving Dad“

Die Dokumentation, die all das in Rollen brachte, ist übrigens auch demnächst in Deutschland zu sehen: Sie wird am 6. April um 20:15 Uhr auf Pro7 ausgestrahlt werden.

Und dies ist eine entscheidende Szene aus der Simpsons Folge mit Michael Jackson, die bald nicht mehr in Gänze zu sehen sein wird: