„Unfassbar sauer!”: So reagiert Jennifer Rostock auf AfD-Hassbrief

Jennifer Rostock
© Florian Appelgren / Warner Music Germany
Thorsten Kolsch
03.09.2016

Mit ihrem Song „Wähl die AfD”, hat sich Jennifer Rostock jede Menge Freunde, aber auch Feinde gemacht. Mehr als 13 Millionen Mal wurde das Video bereits aufgerufen (2GLORY berichtete). Was als Wahlempfehlung gedacht war, spitzt sich nun allerdings dramatisch zu… 

Schon die Facebook-Kommentare ihres Video-Postings haben gezeigt, dass sich vor allem potenzielle AfD-Wähler angegriffen fühlen. Bisher blieb es bei schriftlichen Attacken im Netz, meistens unter irgendwelchen Pseudonymen. Jetzt hat ein AfD-Wähler die Adresse von Frontfrau Jennifer Weist herausgefunden und ihr einen Brief verfasst, der ihr sauer aufstoßen lässt:

„Genau wegen solcher schlampen wie dir wähle ich afd !!!!!!!!!!!!!”

Jennifer Weist will nun gegen den Autor dieses Briefes juristisch vorgehen. Doch vorher stellte sie den Verfasser der Verbalattacke auf ihrer Facebook-Seite bloß und ergänzte ihn um einen knackigen, aber auch sehr wütenden Kommentar.

Jennifer Rostock: „Willst du mir Angst machen?”

Die komplette Reaktion auf den Brief:  

das hier hatte ich grade in meinem briefkasten. in meinem briefkasten. per brief zu mir nach hause geschickt bekommen an…

Gepostet von Jennifer Weist am Freitag, 2. September 2016

Passend zum Thema