fbpx

Kein Trump Gehalt: Tolle Geste oder Image-Masche?

Fabian Langkamp
14.11.2016

Der zukünftige US-Präsident Donald Trump wird ab sofort an dem gemessen, was er zuvor im Wahlkampf angekündigt hatte. In seinem ersten TV-Interview nach seinem Triumph hielt er sich bei vielen Themen noch bedeckt. Eine klare Aussage gab es jedoch zum Thema „Trump Gehalt”: Mehr als 1 US-Dollar möchte er nicht verdienen.

Nach seinen Entgleisungen der vergangenen Wochen und Monaten im US-Wahlkampf hat Donald Trump nun die Aufgabe, sich von einer anderen Seite zu zeigen und staatsmännischer in Erscheinung zu treten. Im Interview in der CBS-Sendung „60-Minutes” war von Kraftausdrücken und verbalen Angriffen so gut wie nichts mehr zu spüren.

Trump fordert nur 1 US-Dollar Gehalt

Angesprochen auf die Frage, welche Entscheidung in Sachen Trump Gehalt zu erwarten sei, mimte der zukünftige US-Präsident zunächst den Ahnungslosen. „Wie viel ist das noch mal? Ich weiß das gar nicht”, lautete seine Antwort. Nachdem die Zahl 400.000 US-Dollar in die Runde geworfen worden war, stellte Trump klar: „Ok. Ich verzichte darauf. Aber ich glaube, ich muss gesetzlich bezahlt werden. Ein Dollar ist ok.” Wird dies umgesetzt, könnte er zumindest auf diesem Gebiet mit Glaubwürdigkeit punkten.

https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=Z73H5urfx‑c

Soziale Medien: Trump sieht keinen Grund, sich zu schämen!

Im Rahmen des Interviews in seinem Penthouse im Trump Tower, dem seine Familie um Frau Melania und seine Kinder Donald Jr., Ivanka, Eric und Tiffany beiwohnten, kam der Republikaner auch auf seine Tweets zu sprechen. Diese hatten im Vorfeld der Wahl für heftige Diskussionen gesorgt, weil sie von vielen Menschen auf der ganzen Welt als geschmacklos bewertet wurden. „Die Sozialen Medien sind ein ganz wunderbares Instrument. Ich liebe es. Damit kann man eine Botschaft ganz wunderbar an die Menschen bringen. Ich habe 28 Millionen Follower. Und ich habe mit der Hilfe von sozialen Medien gegen die TV-Sender und Zeitungen gewonnen. Kein Grund, sich zu schämen.“ Es kommt immer auf die Botschaft an, möchte man an dieser Stelle vielleicht einwerfen. Trump räumte jedoch ein, dass er sich als Präsident auf Twitter zurückhalten werde.

Trump Gehalt: Wie bewertest du Donalds Verzicht?

Passend zum Thema