Schlangen, (Frauen)kleider und einzigartige Vocals: Darum ist Young Thug schon jetzt eine Ikone!

Sponsored Post
Young Thug So much fun
© picture alliance / Photoshot
Angelo Freimuth | Sponsored by Young Thug
21.08.2019

Mit So Much Fun erscheint im August endlich das lang ersehnte neue Album des US-Rappers Young Thug. Damit unterstreicht der Künstler seinen Status als kommender Superstar, doch im Hip-Hop ist Young Thug ohnehin längst eine Ikone.

Atlanta hat schon viele ungewöhnliche Rapper hervorgebracht. Die geschichtsträchtige, inoffizielle Hauptstadt des US-amerikanischen Südens ist die Heimat von Künstlern wie Kanye West, André 3000 (OutKast), CeeLo Green oder Childish Gambino, die allesamt in keine Schublade passen und auch gar nicht passen wollen. Doch keiner ist so faszinierend und einzigartig wie Young Thug.

Young Thug fällt auf

Schon rein äußerlich fällt der 28-Jährige auf: Ein gut 1,93 Meter großer, dürrer Körper auf wahnwitzig kleinen Füßen (Schuhgröße 39), im Gesicht mehrere Tattoos und Piercings, und auf dem Kopf ein Schopf regelmäßig die Farbe wechselnder Dreadlocks. Doch das wirklich Einzigartige an Young Thugs Stil ist seine Kleidung.

Denn wer würde einen Rapper, der oft über Frauen, Geld und andere übliche Hip-Hop-Themen reimt, schon in einem eleganten Haute-Couture-Kleid vermuten? Für das Cover seines Mixtapes No, My Name is Jeffery posierte der 28-Jährige in einem Werk des italienischen Designers Alessandro Trincone. Sehr gewagt in einer Branche, die nach wie vor von intoleranten Männlichkeits-Idealen geprägt ist. Doch wer hinter der Aktionen einen kontroversen PR-Stunt vermutet, liegt weit daneben. Die Wahrheit ist: Young Thug gibt ganz einfach einen Sch*** auf die Meinung anderer Leute.

Schon mit 12 habe der Künstler nach eigenen Angaben angefangen Frauenkleidung zu tragen. Seitdem lässt sich der heute 28-Jährige in seinem Stil nicht mehr davon einschränken, für welches Geschlecht was ursprünglich gedacht ist. Nagellack, hautenge Hosen oder ein Kinder-Kleid als Oberteil – Young Thug trägt ganz einfach, worauf er Lust hat. „Ich denke, dass es so etwas wie Gender nicht gibt“, erklärte der Rapper mal in einer Kampagne für das Modelabel Calvin Klein und sagte in einem Interview mit dem Magazin GQ: „Frauenkleidung sitzen enger als Männerkleidung. Sie passt, wie sie passen soll. Wie bei einem Rockstar. Das einzige, was ich an Männerkleidung besitze, sind Unterhosen und T-Shirts. 90 Prozent meiner Sachen sind für Frauen.

Lesetipp: Mit diesen Stars hat Young Thug bereits zusammengearbeitet

Von vielen Kollegen und Hip-Hop-Anhängern wird der Rapper, der eigentlich Jeffery Lamar Williams heißt, dafür kritisiert. Aber Young Thug ist die Personifikation von „I don’t give a f***“, was auch seinen Namen erklärt. „Ein eiskalter Motherfu**er, wenn es um Menschen geht. Ich gebe einen Sch*** auf sie. Ich liebe meine Fans, ich liebe, wen ich lieben sollte. Kritiker? Das sind meine Entscheidungen, meine Gedanken, niemandes sonst. Keine Gefühle, das ist meine Definition eines ‚Thugs'“, erläuterte der 28-Jährige mal in einem Interview mit dem französischen YouTube-Channel Clique TV.

Young Thug tut ganz einfach, was er will. Das drückt sich sogar bei der Promo für seine neuen Mixtapes oder Alben aus. Das 2018 erschienene „Slime Languagebewarb der Rapper beispielsweise mit lebenden Schlangen, die er als Geschenk an verschiedene Medienhäuser schickte. Und die Zusammenarbeit mit J. Cole und Travis Scott für die Single The London wurde in einem Stream von einer Künstlerin angekündigt, die die Symbole (Spinne, Bär, Kaktus) der drei Rapper malte.

Young Thug: So Much Fun hier downloaden

Dementsprechend ungewöhnlich ist auch seine Musik selbst. Young Thug schreibt seine Texte nicht, er improvisiert, freestylt, nimmt einfach auf, was ihm in den Sinn kommt. Seit 2011 sind so 3EPs und 18 (!) Alben bzw. Mixtapes in Albumlänge und ein offizielles Album entstanden. Der Qualität seiner Songs hat diese Arbeitsweise nicht geschadet, im Gegenteil. Es gibt ganz einfach keinen anderen Künstler, der sich anhört wie Young Thug. Er lässt seine Stimme spielen wie ein abgedrehter Geiger sein Instrument. Von quietschenden Tonlagen, die einen unwillkürlich das Gesicht verziehen lassen, zu harmonischen Melodien, bis man plötzlich von tiefen Tönen überrumpelt wird.

Young Thug klingt wie ein erwachsener Junge, der von Wölfen aufgezogen und dabei von Xanax, Pilzen und Lil Wayne gesäugt wurde, während er seine eigene Sprache erfindet“, schrieb GQ-Journalist Devin Friedman in einem Artikel über den Rapper.

Damit trifft der Thugger, wie er auch genannt wird, einen Nerv. Die erst im Juni erschienene Single The London erreichte in den USA bereits Gold-Status und war auch international ein Erfolg. Superstars wie Kanye West, Drake, Calvin Harris, Post Malone oder zuletzt Lil Nas X reißen sich um den Rapper, der bereits bei zahlreichen Hits mitwirkte. Modisch, stilistisch und musikalisch ist Young Thug schon jetzt eine Ikone. Sein neues Album So Much Fun wird diesen Status noch einmal festigen.

Passend zum Thema