Wenn man sonst keine Probleme hat: 10 sinnlose Gesetze, die keiner braucht!

© Unsplash / Sebastian Pichler
Sascha Falkner
06.06.2019

Heute ist ein ganz düsterer Tag für Deutschland: Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass Apotheken keine Goodies an ihre Kunden mehr verschenken dürfen. Wurde auch langsam Zeit, dass gegen diese bösartige Bestechungsaktion endlich mal etwas unternommen wird. Sowas geht ja mal absolut gar nicht! Schließlich gibt es ja in unserem Land (oder überhaupt auf der Welt) keine größeren Probleme. Aber Deutschland ist nicht das einzige Land, das mit sinnlosen Gesetzen für das allgemeine Wohlergehen seiner Bürger sorgt…

Ob eine Tüte Mini-Gummibärchen, eine Packung Tempos oder nur ein Pröbchen von irgendetwas: Über ein kleines Goodie vom Apotheker unseres Vertrauens freuen wir uns doch alle. Kann man ja immer mal brauchen zwischendurch. Viele von uns sind ja möglicherweise auch bereits jahrelang Stammkunde. Oder aber wir haben so viel Geld da gelassen, dass sich der Pharma-Experte verpflichtet fühlt, uns etwas für lau mitzugeben. Gehen wir einfach mal von Nettigkeit aus.

So dreist verstoßen Apotheken gegen die Preisvorschriften

Das sehen aber nicht alle so. Wegen Wettbewerbswidrigkeit und Verstoß gegen die Preisbindung von rezeptpflichtigen Medikamenten, hat eine Karlsruher Apotheke nun eine Klage an den Hals bekommen. Warum? Eben genau wegen der besagten Goodies, die – wohlgemerkt – gerade mal ein paar Cent bis einen Euro wert sind. Dazu gehören auch Rabatt-Gutscheine beim Bäcker um die Ecke, mit denen man ein Brötchen umsonst bekommt. Alle Medikamente auf Rezept müssen in jeder Apotheke den selben Preis haben – mit Goodies oder Rabatt-Aktionen wird dies ganz unverfroren zunichte gemacht.

Und weil dies ein so dermaßen derber, inakzeptabler Verstoß gegen die ganz klar formulierten Preisvorschriften ist, muss da jetzt eine Entscheidung von ganz oben kommen. Vom Bundesgerichtshof (BGH), um genauer zu sein. Ein neues Pharma-Zeitalter bricht also heute in Deutschland an. Und es sieht düster aus für uns, denn der BGH hat verkündet, dass Werbegeschenke weiterhin nicht mehr über die Apo-Ladentische gehen dürfen. Ob Haft oder gar Todesstrafe bei Verstoß drohen, ist noch nicht klar. Das wird sicher dann in einer Folgeverhandlung beschlossen.

Die spinnen doch beim BGH

Spaß beiseite: Who the actual fuck cares? Haben die beim BGH nichts Besseres zu tun? Langeweile, weil alles so paletti in unserem Land zugeht? Da dachte man sich dann: „Och, komm, ist eh gerade Sommerloch, da verbieten wir einfach mal Werbegeschenke für rezeptflichtige Medikamente in den Apotheken“. Es ist ja immer wieder dasselbe bei denen am höheren Hebel. Wo was zu holen ist, da holen sie es sich, wo der Bürger mal was bekommt, da wird genommen. Und dann auch noch für eine solche Lappalie! Da kann man sich einfach nur noch an den Kopf fassen…

Ist ja nicht so, dass wir in Deutschland keine wichtigeren Fragen mit entsprechenden Lösungen zu klären hätten: Warum sind etwa 2 Millionen Kinder in Deutschland von (Familien)Armut betroffen? Warum laufen polizeibekannte Terrorverdächtige in unserem Land frei herum? Warum ist eine Leihmutterschaft für Hetero- und Homosexuelle in Deutschland immer noch verboten? Wieso wird man für’s Pinkeln im Freien schon fast gleich hart bestraft wie ein Schwerverbrecher (sofern dieser nicht in die Geschlossene mit TV und drei Mahlzeiten kommt)? Die Liste könnte ich hier noch endlos weiterführen, aber das ist nicht nötig – wir alle wissen, dass es einiges an Verbesserungsbedarf gibt!

Das mit dem Handeln hat die Politik immerhin schonmal halbwegs erkannt und entwirft fleißig Gesetze – nur am Mehrwert und Sinn des Ganzen arbeiten wird dann noch ein bisschen. Aber: Deutschland steht nicht alleine da. Es gibt Länder, die können das Keine-Geschenke-In-Apotheken-Gesetz sogar noch um Längen toppen…

Diese 10 sinnlosen Gesetze braucht kein Mensch:

1

Australien: Sex mit Känguru ist nur im Suff legal

Wem es in Australien überkommt, mit einem Känguru sexuell intim zu werden, der sollte schauen, dass er vorher einiges an Promille intus hat. Denn nur unter Alkoholeinfluss ist Sex mit dem Beuteltier legal. WIE man überhaupt auf die Idee kommt, so etwas zu tun, ist mir persönlich unbegreiflich, aber immerhin hat sich ein Gesetz-Designer intensive Gedanken darum gemacht…

2

China: Absaufen ist schon okay!

Im fernöstlichen China ist es per Gesetz verboten, einem ertrinkenden Menschen das Leben zu retten. Wieso? Weil man quasi Gott spielt und somit als niederer Normalsterblicher in das Schicksals des Ertrinkenden eingreift. Sinnfrei bis zur Unendlichkeit… Aber was erwartet man von einem Land, in dem Hunde und Katzen auf dem Speiseplan stehen?

3

Kanada: Sprung aus Flugzeug gibt ein Knöllchen

Hach ja, die Kanadier. Ahornsirup ist nicht ihre einzige Erfindung, sondern auch skurrile Gesetze. So ist es zum Beispiel untersagt, während des Flugs aus der Maschine zu springen. Was, echt? Wo gibt’s denn bitte sowas? Falls der Passagier dies tut, dann NUR mit einem Fallschirm. Sollte dies nicht so sein und der Rebell überlebt den Sprung, droht ihm ein saftiges Knöllchen

4

England: Öffentliches Pinkeln - aber nur korrekt, bitte!

Wenn es einem in der Öffentlichkeit überkommt und gerade kein stilles Örtchen in der Nähe ist, bleibt einem oft nichts anderes übrig als ein Busch, Feldweg oder die gute alte Hauswand. Aber nicht mit den Briten. Oh no, Sir! Männer dürften dort nur in der Öffentlichkeit pinkeln, sofern folgende zwei Regeln strikt beachtet werden: Es muss an den Hinterreifen des eigenen Autos sein, auf dem die rechte Hand dabei abzulegen ist. Na dann, frohes Schiffen!

5

Japan: Laut Gesetz bist Du zu fett!

Im Land des Lächelns – oder wohl eher im „Land der lächelnden Skinny Bitches“ – ist Übergewicht ein Verstoß gegen das Gesetz. Kein Witz: Für Männer ist dort ein Taillenumfang von 40 bis 80 Zentimeter gesetzlich vorgeschrieben, Frauen dürfen bis maximal 85 Zentimeter haben. Die einzige Ausnahme stellen wohl die Sumoringer dar. Jetzt weiß man auch, wieso es in Japan immer nur kleine Portionen gibt.

6

USA: Keine sexuelle Belästigung von Mülleimern

Die USA liegt wohl in Sachen bescheuerteste Gesetze aller Zeiten ganz weit vorne. Ein Paradebeispiel ist wohl der Bundesstaat Florida, in dem es sowohl Männern als auch Frauen verboten ist, Mülleimer auf der Straße sexuell zu belästigen. Aha. Klar, bei heißem Wetter und halbnackten Strandkörpern spielen die Hormone schon mal etwas verrückt – aber sich an einem leblosen Objekt zu vergehen? Von den Menschen sind doch auch einige für die Tonne…

7

Polen: Keine Sympathien für Winnie Pooh

Im polnischen Tuszyn sind Kindern jegliche Merchandise-Artikel, auf denen Winnie Pooh abgebildet ist, gesetzlich verboten. Warum? Weil der knuddelige Bär ohne Hose dort als „unzüchtiger Zwitter“ angesehen wird. Nimm dich also besser in Acht, Donald Duck, sonst bist du der Nächste!

8

Italien: DNA-Verfolgungsjagd bei Hundehaufen

Bei uns findet der liebende Hundebesitzer an jeder Ecke einen Spender für Hundekotbeutel. Trotzdem lassen viele Hundebesitzer die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner einfach liegen. In Italien wird das nicht so lapidar gehandhabt: Dort wurde ein Gesetzesentwurf vorgeschlagen, laut dem der Hund bzw. dessen Besitzer mittels DNA-Spuren ermittelt und folglich mit einem Bußgeld bestraft werden kann. Man kann also auch aus einem Hundehaufen einen Elefanten machen…

9

Bolivien: Alkoholsperre für verheiratete Frauen

All the Single Ladies: Put your glasses up! Unverheiratete Frauen dürfen es im bolivischen La Paz ordentlich krachen lassen und jegliche alkoholhaltigen Spirituosen zu sich nehmen. Als verheiratete Frau endet hier der Spaßfaktor allerdings, denn als solche ist per Gesetz nur ein Glas Wein erlaubt. Der Grund: Alkohol fördert die Bereitschaft zu außerehelichen Affären! Wisst ihr Bescheid. Männer – egal ob mit oder ohne Ring – dürften übrigens so viel trinken, wie sie wollen…

10

Israel: Alles andere als tierlieb

Während die meisten Gesetze den Menschen betreffen, gibt es beispielsweise in Israel harte Gesetze gegen Tiere. So ist es Bären gesetzlich verboten, die Strände zu betreten. Und randalierenden Schweinen droht sogar die Todesstrafe! Verwunderlich, dass sich an der Klagemauer nicht gleich ganze Zoos versammeln…

Passend zum Thema