12 Gründe, warum du Stepptanz lernen solltest

Shari Hosseini
Shari Hosseini
25.05.2016

„Stepptanz ist genauso spannend wie eine Geburtstagsfeier auf der Kegelbahn.”

via GIPHY

Falsch! (Und noch mal falsch: angeheitert kegeln kann besser als jeder Party-Rave sein). Stepptanz entstand um 1830 in New York und war eine Mischung aus dem afrikanischen Gummistiefel-Tanz und dem irischen Step Dance. Man ist nicht nur Tänzer, man ist auch Percussionist. Zum Internationalen Tag des Stepptanzes haben wir die coolsten Performances ausgewählt. 

1

Einer der coolsten Sitcom-Szenen

Das ist die mit Abstand coolste Tanzszene von Bill Cosby und der großen Legende Howard „Sandman” Sims. Wenn Talent auf Humor trifft:

2

Schon mal zu „Wiggle Wiggle” gesteppt?

 

3

The Godfahter of Tap Dance: Fred Astaire

4

Stepptanz ist sexy!

Die Damen von Syncladies beweisen, dass Stepptanz-Choreografien cool und sexy sein können.

5

Beyoncé weiß genau was cool ist


Beyoncé — Deja Vu @ Wynn Las Vegas von javierlobe

6

Stepptanz kennt kein Alter. Ob alt…

7

… oder jung

8

Es lässt sich auch zu Major Lazer steppen

9

Mit Baggy-Pants und Gangsta-Rap geht es auch…

11

Selbst Sex-Symbol Channing Tatum lernt steppen

12

Und zum Schluss ein genialer Kurzfilm mit Tanz-Dialogen

Passend zum Thema