If I ruled the world: 12 Musiker, denen die Welt besonders viel bedeutet

Sponsored Post
Musiker Welt
© WMG
Sascha Falkner | Sponsored by Milck
27.02.2020

Klimawandel, Naturkatastrophen, Kriege und Terror — man braucht nicht einmal mehr die Nachrichten schauen, um zu wissen, in welchem schlechten Zustand unsere Welt im Jahr 2020 ist. Greta Thunberg ist nicht die Einzige, der die Welt sehr viel bedeutet und die ihren Unmut gern mal kundtut. Viele Musiker packen ihre Sorgen und Ängste um unseren blauen Planeten in ihre Songs — und senden damit eine (gesellschafts)kritische Message. Auch die amerikanische Newcomerin MILCK gesellt sich mit ihrer Single If I Ruled The World zu den zahlreichen Singer-Songwritern, die Musik als Mittel zur Gesellschaftskritik verwendet…

Verheerende Waldbrände hier, Tsunamis und Erdbeben da und mittendrin gibt es dann noch Kriege und Terrorismus. Schlimm genug, dass wir in den letzten Jahrhunderten der Natur so viel Schlechtes angetan und nun mit voller Wucht ihre Wut zu spüren kriegen. Aber dann müssen sich Menschen auch noch untereinander das Leben zur Hölle machen. Kein Wunder, dass da Sorgen und Ängste über die Zukunft unserer Welt auftauchen.

Musik als ernste Message

Ein Privileg, dass viele Musiker haben, ist ihre Stimme — nicht nur zum Singen, sondern auch als Machtobjekt, mit dem sie weitaus mehr Menschen erreichen können. Leute hören ihnen zu, schauen zu ihnen auf und lassen sich vielleicht sogar von ihren Worten inspirieren. Und zugegeben: gesungen klingt doch eh alles nochmal besser! Auch die amerikanische Sängerin MILCK nutzt ihren aktuellen Song If I Ruled The World (Wenn ich die Welt regieren würde), um sich und anderen Menschen die Welt ein Stück weit schön(er) zu singen

If I Ruled The World ist ein melodischer Pop-Song mit leichten Beats, Gospel-Einlangen und MILCKs hypnotisierender Stimme. Im Songtext gibt sich die Sängerin recht gesellschaftskritisch und thematisiert dabei eine ganze Bandbreite von Themen: Gleichberechtigung, Umweltbewusstsein, keine unbezahlbar hohen Arztkosten oder Medikamente, günstigere Mieten, mehr Selbst- und Nächstenliebe, keine Schönheitsideale, eine Welt ohne Sexismus, Rassismus und Krieg. Ganz schön viel auf einmal, was? Aber jeder einzelne von uns dürfte der Sängerin dabei nur zustimmen. Und wer hat nicht schon mal gedacht: „Wenn ich das Sagen hätte, dann…”. Die Welt wäre durchaus für uns alle ein schönerer Ort, wenn der Mensch nicht von Geld und Macht besessen wäre.

Von Mensch… für Mensch

MILCK, die eigentlich Connie K. Lim (ihr Nachname rückwärts sowie die Anfangsbuchstaben ihrer beiden Namen ergeben ihren Künstlernamen) heißt, ist Amerikanerin mit chinesischen Wurzeln. Trotz begonnenem Medizinstudium beschloss sie schließlich Musikerin zu werden, verließ die Uni und arbeitete einige Jahre als Independent Artist. 2017 gab es für MILCK dann einen Karriereaufschwung als sie beim Women’s March ihren Song Quiet performte und damit viral ging. Im Song verarbeitet sie Missbrauch als Teenager und ihre Vergangenheit mit Magersucht. Ernste Themen, die viele betroffene Frauen und Männer ansprechen und Mut und Stärke geben. 

Nicht nur MILCK nutzt ihre Musik, um damit kritische Messages an die Menschen zu senden. Bereits vor ihr haben viele Künstler gezeigt, dass sie sich mit dem Zustand der Welt und ihrer Zukunft in ihren Songtexten beschäftigen.

Diese 12 Musiker haben in ihren Songs gezeigt, dass ihnen die Welt besonders viel bedeutet

1

Ed Sheeran — What Do I Know?

Ed Sheeran ist sich sicher, dass Liebe und Musik die Welt verändern können.

2

Coldplay — Guns

Bis es umweltfreundliche Tour-Methoden gibt, wird Coldplay vorerst keine Konzerte mehr geben. Im Song Guns kritisiert die Band das lapidare Waffengesetz vieler Länder.

3

will.i.am — S.O.S. (Mother Nature)

Klimawandel und wie er Mutter Natur negativ beeinflusst, ist auch ein Thema, über das sich will.i.am. Gedanken gemacht hat.

4

One Republic — Truth to Power

One Republic singen über Klimawandel, Umweltverschmutzung, Hungersnot, Armut und Naturkatastrophen.

5

Lina Maly — Schön genug

Lina Maly appeliert in diesem schönen Song, dass der Mensch sich selbst und die Welt auch mal als schön akzeptiert und respektiert.

6

Disarstar — Dystopia

Donald Trump, politische Unterdrückung und Gewalt — Disarstar kritisiert, denn sein Rap steht für Inhalte, Aussagen und Hingabe.

7

Leven Kali — Joy

In diesem Song macht der US-Sänger auf die in den Medien diskutierten Fälle aufmerksam, in denen afroamerikanische Bürger von weißen US-Polizisten grundlos erschossen wurden…

8

Michael Jackson — Earth Song

Bereits der King of Pop sandte diese musikalische Message an die Welt.

9

Madonna — Hey You

Die Queen of Pop hat diesen Song für Live Earth 2007 geschrieben und macht trotz Missstände in der Welt damit Mut.

10

Imagine Dragons — Radioactive

Imagine Dragon rufen mit diesem postapokalyptischen Song zum Schutz unseres Planeten auf, den wir radioaktiv verseuchen.

11

John Lennon — Imagine

John Lennons Klassiker ist so zeitgenössisch, dass ihn viele Künstler immer noch als Aushänge-Song für das gemeinsame und friedliche Miteinander unter den Menschen nehmen.

12

Louis Armstrong — What a Wonderful World

Louis Armstrong kritisiert hier zwar nichts — aber er rät uns, die Schönheit der Welt einfach mal zur Kenntnis zu nehmen und zu bewundern, denn sie ist überall.

Passend zum Thema