Abschiedsbrief: Er macht Schluss mit o2 und das Netz rastet aus

Olivia Alferov
10.08.2016

Einen Abschiedsbrief an seinen Mobilfunkanbieter zu schreiben, passiert eher selten. Leider. Viele fangen ja erst das Schreiben an, wenn sie wirklich enttäuscht oder wütend sind. Schön sind natürlich die Momente, wenn die Formulierung der Beschwerde sehr kreativ wird. Noch schöner, dass Aljoscha seinen Brief mit der Welt und Facebook teilt.

Bildschirmfoto 2016-08-10 um 16.53.25
Bildschirmfoto 2016-08-10 um 16.53.58
Dank der neuen Berufsgruppe „Social Media Manager” sind natürlich die Antworten genauso kreativ und charmant.
Bildschirmfoto 2016-08-10 um 16.54.12

Die Konkurrenz schläft natürlich nicht und hat eine genauso lyrische Antwort parat. Wie schön, dass die Social Media Manager heutzutage auch emotional schreiben können.

Bildschirmfoto 2016-08-10 um 16.54.29

Die berührende Anteilnahme der möglichen neuen Partnern ist genauso beachtenswert. Ach, wie schön wäre das, wenn bei jeder Trennung so viele sich direkt anbieten würden.…

Bildschirmfoto 2016-08-10 um 17.38.31
Bildschirmfoto 2016-08-10 um 17.38.39
Und es geht am nächsten Tag direkt weiter:
Bildschirmfoto 2016-08-11 um 11.15.31
Bildschirmfoto 2016-08-11 um 11.15.45

(Alle Screenshots von Facebook)

Passend zum Thema