Warum das Netz dieses Anti-Islamisten-Video feiert

Josefine Rose
31.05.2017

Ein Selbstmordattentäter plant seine Tat – mit diesen Szenen beginnt der Videoclip, der zurzeit im Netz die Runde macht. Eines sein vorweg genommen: Zu dem Anschlag auf Unschuldige wird es in diesem Clip nicht kommen, vielmehr wird der Hass der Islamisten in diesem Anti-Islamisten-Video gesprengt.

Anlässlich des Fastenmonats Ramadan wurde der Kurzfilm veröffentlicht – besonders während des Fastenmonats häuften sich zuletzt Anschläge mit islamistischen Hintergrund in arabischen Ländern. Der Inhalt des Videos stellt sich ganz klar gegen islamistische Anschläge und holt sich dafür prominente Unterstützung zu Hilfe.

Anti-Islamisten-Video mit bekannten Gesichtern

Während einige bekannte arabische Schauspieler in dem Clip mitwirken, wird der Song von dem emiratischen Popstar Hussein al-Jasmi gesungen. Unter den Darstellern ist auch die Rolle von Omran Daqneesh zu sehen, der Junge, dessen staub- und blutverschmiertes Gesicht nach einem Angriff auf Aleppo um die Welt ging. Auch der Bezug zu weiteren Anschlägen, die die Welt erschütterten, wird immer wieder hergestellt.

Kritik und Beifall für Anti-Islamisten-Video

Im arabischen Raum gilt der Clip als Auseinandersetzung mit Islamismus als gewagt und der Clip erntet nicht wenig Kritik. Mehr als 3 Millionen Mal wurde das Video bei YouTube bereits aufgerufen.

Sieh dir hier das Anti-Islamisten-Video an:

Passend zum Thema