fbpx

5 Millionen Follower — doch dieser Musiker folgt nur einem einzigen Account

Sponsored Post
Burna Boy Instagram
© WMG
Lisa-Marie Yilmaz | Sponsored by Burna Boy
26.08.2020

Zeig mir deinen Instagram-Account und ich sage dir, wer du bist – frei nach diesem Motto lässt sich kurz und knapp das Follower-Verhalten eines typischen Insta-Users beschreiben. Was aber, wenn du alles andere als ein typischer User bist und zwar auf mehr als 5 Millionen Follower blickst, selbst aber nur einem einzigen Account folgst? Einer der aktuell erfolgreichsten Musiker Burna Boy macht’s vor!

Kommen wir zuerst zur Beantwortung der Frage, wer die oder der Glückliche ist, dem Burna Boy folgt. Tatsächlich ist das Ganze schnell beantwortet, denn dabei handelt es sich um Stefflon Don – Rapperin und Freundin des Künstlers himself. Man könnte hier also von einer Liebeserklärung 2.0 sprechen – und hey: Ein wenig kommt uns diese Social-Media-Strategie doch bekannt vor … War es nicht Queen B aka Beyoncé persönlich, die zwar auf 153 Millionen Follower blickt, selbst aber keinem einzigen Account folgt?

So erobert Burna Boy Instagram – und die Musikwelt

Kommen wir aber zurück zu Burna Boy – und jetzt mal ehrlich: Wer muss schon anderen Accounts bei Instagram folgen, wenn er die Crème de la Crème der Musikwelt kurzerhand auf seinem neuen Album versammelt? Womit wir auch schon beim nächsten Thema wären, denn Damini Ogulu, so sein bürgerliche Name, hat sein neues Album Twice As Tall gedropped – und beweist damit gekonnt, dass er die Musikwelt fest im Griff hat. Warum sonst tummeln sich Namen wie Stormzy, Youssou N’Dour, Sauti Sol und Naughty By Nature auf der Track-List? Und damit nicht genug: Als Produzenten konnte der Durchstarter internationale Namen wie Mike Dean und Timbaland aber auch nigerianische Talente wie LeriQ, Telz, P2J und Rexxie für sich gewinnen – ganz zu schweigen von Diddy.

Und dann wäre da noch ein ganz besonderer Feature Guest, der die Tracklist auf Twice As Tall zum Strahlen bringt – denn niemand Geringeres als Mister Chris — Coldplay — Martin ist bei der Single-Auskopplung Monsters You Made zu hören. In einer eindrucksvollen Performance mit Bläsern und Wah-Wah-Gitarren bringen der nigerianische Ausnahmekünstler und der Coldplay-Frontmann die Problematik rund um Rassismus und Polizeigewalt auf den Punkt und verschaffen sich mit eindrucksvollen Sounds und Lyrics Gehör.

Burna Boy selbst, den man übrigens spätestens seit seinem Grammy-nominierten Album African Giant auf dem Schirm haben sollte, beschreibt sein neuestes Werk als Reise durch Emotionen und Kräfte zu verschiedenen Zeitpunkten. Wer diese Reise des Musikers von Afrika in den Rest der Welt miterleben möchte, sollte sich Twice As Tall also nicht entgehen lassen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Burna Boy (@burnaboygram) am

Passend zum Thema