fbpx

Coole Sweatshirts: Echte Allrounder, die total im Trend liegen

Coole Sweatshirts
© Unsplash
Thorsten Kolsch
01.11.2021

Der klassische Sweater, die Abwandlung als Hoodie oder auch Modelle mit integrierter Bauchtasche — kaum ein Kleidungsstück steht so sehr für Lässigkeit wie das Sweatshirt. Über die Geschlechtergrenzen hinaus lädt das Oberteil mit langen Ärmeln und lockerer Passform zum entspannten Styling ein. Weite und lässige Schnitte liegen total im Trend, was das Sweatshirt zum angesagten Must-Have macht.

Was ein Sweatshirt ist und was es alles sein kann

Bevor aktuelle Trendfarben und angesagte Details beleuchtet werden, soll dieses It-Piece einmal ganz klar von anderen Oberteilen abgegrenzt werden. Sweater, Pulli oder Hoodie, man verliert in der schnelllebigen Modewelt ganz schnell einmal den Überblick.

Wörtlich übersetzt müsste man die Begriffe „Sweat“ und „Shirt“ einmal übersetzen, wobei dies dann „Schweiß“ und „Shirt“ heißt — und genau hier kommt man schon an seine Grenzen. Denn bei einem leichten Oberteil aus Baumwolle mit kurzen Ärmeln wird auch in Deutschland vom Shirt oder T‑Shirt gesprochen.

Schweiß als Begriff für dieses Oberteil hat seinen Ursprung in den gewählten Materialien, die ursprünglich beim Sport sehr gut Feuchtigkeit aufnehmen und auch wieder abgeben können. Der Pullover ließ sich während oder nach dem Training schnell überziehen und wurde daher häufig von Sportlern verwendet.

Heute kann ein Sweatshirt aus ganz unterschiedlichen Materialien bestehen und wird längst nicht mehr nur beim Sport getragen. Kennzeichen des Sweatshirts sind folgende Details:

 

  • Oberteil mit langen Ärmeln
  • Klassischer Rundhalsausschnitt
  • Oft Bündchen an den Ärmelenden und am Ende des Oberteils

Dazu kann sich dann noch eine Kapuze samt Kordel und Tunnelzug gesellen, wobei dieses Detail aus dem Sweater eigentlich schon einen Hoodie macht. Sehr beliebt ist auch eine kleine Tasche im Bauchbereich, die sich von beiden Seiten mit den Händen durchgreifen lässt. Hinter dem Oberbegriff „Sweatshirt“ findet man beispielsweise in Onlineshops wie textilwaren24 eine variantenreiche Vielfalt lässiger Oberteile, die sich für ganz unterschiedliche Stylings eignen.

Die lässigen Schnitte machen Sweatshirts trendy

Alle Modemagazine haben den Trend lässiger Schnitte und entspannter Passformen aufgegriffen, die das Sweatshirt mal wieder zum passenden Must-Have machen. Eine weich umspielte Silhouette, bei der sich Materialien nicht zu eng um den Körper schmiegen, liegen voll im Trend — der Sweater passt perfekt dazu.

Oversize und XXL-Schnitte zieren die Laufstege, was sich durch den meist sowieso in gemütlichen Größen gekauften Sweater prima für aktuelle Trend-Looks eignet. Leder ist als Material ein echter Trend, der sowohl als Jacke über einem coolen Sweatshirt klasse aussieht als auch zur heißen Lederhose.

Auf diese Art und Weise können bereits im Schrank vorhandene Kleidungsstücke immer wieder mit bestimmten Trends wie Leder kombiniert werden. Im Herbst lassen sich durch rote, gelbe und grüne Farbvarianten saisonale Akzente über den Sweater setzen, während es im Frühling auch bunt zugehen darf.

Bei aller Liebe zur Übergröße in der Damenwelt haben die Designer die Weiblichkeit aber nicht ganz vergessen: Schmuck spielt hier eine wichtige Rolle. Auf einem unifarbenen Sweatshirt lassen sich hervorragend funkelnde Ketten präsentieren, denen das schlichte Oberteil die perfekte Bühne bietet.

Der Schmuck darf gerne aus Gold und Silber, aber auch funkelnden Details bestehen. Lange Ketten samt Lederband mit Steinen hingegen sind eher out.

Mode mit Wohlfühlfaktor: Im gemütlichen Sweatshirt angesagte Looks kreieren

Nachdem sogar die Jogginghose die Laufstege der Welt erobern konnte, haben immer mehr Designer auch den Wohlfühlcharakter ihrer Kreationen im Blick. Doch Vorsicht bei der Kombination aus Jogginghose und Sweatshirt — allover in Kleidung aus dem Sportbereich schaffen es nur noch Hip-Hop-Stars, einen wirklich tragbaren Look zu kreieren.

Das Sweatshirt ist und bleibt der perfekte Begleiter für einen entspannten Freizeitstyle rund um Jeans und Sneakers. Durch angesagte Trendfarben wie glamouröses Grün, erfrischendes Blau und glühendes Orange kann selbst bei einem einfachen Street-Style der Sweater den modischen Akzent setzen — vorausgesetzt, er wird in einer solchen Trendfarbe gewählt.

Die Farben des Oberteils mit dem Farbton der Schuhe, der Handtasche oder des Rucksacks wieder aufzugreifen ist ein alter, aber dafür immer noch verlässlicher Trick für modische Styles. Die Kombination aus einem warmen Sweatshirt zum sexy Lederrock wird durch eine coole Strumpfhose samt schicken Lederstiefeln ebenfalls schnell zum Eyecatcher.

Passend zum Thema