fbpx

Zwischen Fakten und Absurdität: Die Top 4 der Corona-Verschwörungstheorien [Kommentar]

corona verschwörungstheorien
© Unsplash / Tom Roberts
Sascha Falkner
09.06.2020

Die Corona-Pandemie und der damit einhergehende Lockdown geht weltweit allen ans Gemüt. Natürlich sorgt dies auf Dauer für ganz schön viel Langeweile. Manchen bekommt diese aber nicht so gut und verführt zum Grübeln. Dabei können dann ganz schön absurde Verschwörungstheorien im Hinblick auf COVID19 entstehen. Die T0p 4 möchten wir dir hier einmal vorstellen…

Einer muss ja der Übeltäter sein, ganz klar. Sicherlich ist COVID19 nicht einfach so vom Himmel gefallen, das dürfte mittlerweile auch jedem von uns klar sein. Wenn es aber dann um weitere Verschwörungstheorien hinsichtlich des Virus geht, sind der Fantasie absolut keine Grenzen gesetzt. Hier werden Fakten mit jeder Menge Fiktion vermischt. Heraus kommen dabei absurde apokalyptische Horrorszenarien, die direkt aus einem Katastrophenfilm á la The Day After Tomorrow stammen könnten. Aber werfen wir doch einfach mal einen Blick auf die „G’schichten aus dem Corona-Garten”…

Die Top 4 der Corona-Verschwörungstheorien:

1

Corona als Biowaffe

Die Prämisse dieser Theorie ist simpel: das Coronavirus wurde im Institut für Virologie in Wuhan aus Fledermäusen, die dieses in sich tragen, entnommen, um eine gefährliche Biowaffe zu entwickeln.

Klingt erst mal recht plausibel — sofern akkurate Belege dafür existieren würden. Gleichzeitig ist die Idee beängstigend. Was jedoch genau in Wuhan geschah weiß niemand. Handelte es sich um ein missglücktes Experiment? Ist das Virus aus dem Labor entwichen und so auf die Menschheit übertragen worden? War es Absicht? Wollte China seine eigene Bevölkerung mutmaßlich verkleinern oder gar die ganze Welt? Stecken wirtschaftliche Zwecke dahinter?

So oder so finden wir wohl keine konkrete Antwort auf diese Fragen. Zumindest noch nicht. Die Zeit wird es eventuell offenbaren… oder aber auch nicht.

2

Bill Gates und Corona

Abstruser wird es schon bei dieser Verschwörungstheorie: Microsoft-Mogul Bill Gates will einen Corona-Impfstoff mit integriertem Mikrochip entwickeln, der Menschen kontrollierbar macht. Durch Massenpanik vor dem Virus sollen wir Menschen uns quasi gezwungen sehen, uns impfen zu lassen, wodurch Gates und seine Business-Kollegen (die allesamt bereits Patente auf den Impfstoff besitzen sollen) leichtes Spiel mit uns haben. Aus diesem Grund unterstützen Gates und seine Frau finanziell die Forschung nach einem Corona-Impfstoff.

Kling ein wenig wie aus einem Science-Fiction-Film: Wir werden alle zu menschlichen Maschinen, die von Darth Vader Gates willenlos gemacht und gesteuert werden. Suspekt wird es nur, wenn man solche waghalsigen Theorien aufstellt, obwohl man noch weit entfernt von einem Impfstoff ist. Der muss ja erst einmal vorliegen. Fakt ist, dass Gates und seine Frau bereits seit vielen Jahren die Impfstoffforschung unterstützen — wenn man gewisse Theoretiker hört, aus eben dem selben Grund.

Der ungebildete Laie ohne Fantasie mag jetzt denken, dass ein Multi-Milliardär wie Bill Gates sich aus Gutherzigkeit mit seinen finanziellen Mitteln für das Wohl der Menschen einsetzt. Gewitzte Theoretiker haben diese Fassade jedoch durchschaut. Sorry, aber ich als durchaus nicht dummes Individuum mit akademischem Hintergrund kann diese Theorie mental nicht greifen.

3

Corona und 5G

Meine Großmutter hat damals immer gesagt: „Das Internet ist der Weltuntergang!” Vielleicht lag sie ja gar nicht mal so falsch — zumindest wenn es nach dieser Perle aus der Theorienkiste geht: die Sendemasten des neuen 5G sind für das Coronavirus verantwortlich. Tatsächlich sollten die ersten Menschen in Wuhan durch die 5G-Strahlung erkrankt und gestorben sein — aber nicht am Coronavirus. Andere Interpretationen der Theorie besagen, dass 5G das Virus erst aktiviert. Warum gibt es wohl in Afrika keine Corona-Toten? Richtig: weil es dort kein 5G gibt.

Im Zusammenhang mit Corona sehen einige die Pandemie auch als perfekte Ablenkung von der eigentlichen Gefahr, die durch 5G-Strahlung ausgeht. Was dieser Theorie zugrunde liegt sind Ängste vor zwei verschiedenen Dingen: einem Virus und den Gefahren, die von der Strahlung neuer Technologie ausgeht. Werden diese miteinander kombiniert, dann entstehen dadurch Horrorszenarien wie diese — jedoch auch hier ohne jegliche wissenschaftliche Belege.

4

Eine neue Weltordnung

Noch abstruser (und unheimlicher) wird es bei dieser Verschwörungstheorie: Die Corona-Pandemie soll seitens eines unbekannten Zusammenschlusses der „Elite” eine neue Weltordnung ergeben. Die durch Corona ausgelöste weltweite Massenpanik soll Bürgerrechte einschränken. Schließlich ist der „Lockdown” nichts anderes als „Einsperrung” in den heimischen Gefängnissen. Volksversammlungen werden verhindert und dadurch auch die Religionsfreiheit durch den Besuchsverbot der Gotteshäuser. Darüber hinaus will man das weltweite Finanzsystem zusammenkrachen lassen.

Auch die Bill-Gates-Theorie fließt hier mit ein, denn durch die Massenimpfungen werden die Menschen ja mit den Mikrochips hörig gemacht. Offenbar scheint Gates in diesem Zusammenhang ein Anhänger oder gar der Anführer des besagten elitären Zusammenschlusses zu sein.

Zugegeben: Der oder die Urheber dieser Theorie hätten definitiv eine große Karriere als Drehbuchautor vor sich. Überhaupt erinnert das Ganze ein wenig an American Horror Story: Apocalypse meets Dallas und Denver-Clan. Es bleibt also spannend, was wir in der nächsten Folge zu sehen bekommen…

Passend zum Thema