Daniel Radcliffe und Co.: Das machen die Harry-Potter-Schauspieler heute

Harry Potter Schauspieler heute
© picture alliance
Angelo Freimuth
23.07.2019

Vor mittlerweile acht Jahren erschien mit Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2 der letzte Film der Harry-Potter-Reihe. Auch für die Darsteller von Harry, Hermine, Ron und Co. ging eine Ära zu Ende, nachdem sie einen großen Teil ihres Lebens an diesem Projekt gearbeitet haben. Doch was machen die Harry-Potter-Schauspieler heute?

Mit Daniel Radcliffe feierte der Darsteller von Hauptfigur Harry am 23. Juli seinen 30. Geburtstag. Kaum zu glauben, lernten wir den Engländer doch vor 18 Jahren (!) als kleinen Jungen dunkelbraunen Haaren und Brille kennen. Auch Rupert Grint (Ron Weasley) ist bereits 30 Jahre alt und wird im August 31. Emma Watson feiert als „Küken“ des Trios am 15. April 2020 ihren 30. Geburtstag. Alle drei blieben auch nach der Harry-Potter-Reihe als Schauspieler aktiv, wenn auch mit unterschiedlichem Erfolg.

Doch neben den drei Protagonisten umfasste der Cast etliche andere Schauspieler. Manche waren bereits damals berühmt, andere hatten mit ihren Rollen in Harry Potter ihren Durchbruch. Übrigens: Wenn du ein echter Fan bist, kannst du im großen Harry-Potter-Quiz dein Fachwissen testen – zehn knackige Fragen warten auf dich!

Das machen die Harry-Potter-Schauspieler heute!

1

Harry Potter - Daniel Radcliffe

Entgegen der Befürchtungen, er könnte für immer auf die Rolle von Harry Potter reduziert werden, blieb Daniel Radcliffe auch nach dem Ende der Reihe erfolgreich. Vom Horrorfilm Die Frau in Schwarz über den abgedrehten Indie-Streifen Swiss Army Man bis hin zum von der Kritik gelobten Thriller Imperium legte sich der Brite eine vielfältige Vita zu. Auch als Theater-Schauspieler weiß der 30-Jährige zu überzeugen. Nebenher engagiert Radcliffe sich für wohltätige Zwecke. Über sein Privatleben ist wenig bekannt.

Embed from Getty Images

2

Hermine Granger - Emma Watson

Als hochintelligente und mutige Freundin von Harry avancierte Hermine Granger auch dank Darstellerin Emma Watson für viele Fans zur heimlichen Lieblingsfigur. Die in Paris geborene Schauspielerin blieb dem Film auch nach dem Ende von Harry Potter treu und landete als Belle in der Neuauflage des Disney-Klassikers Die Schöne und das Biest einen Welterfolg. Im Dezember 2019 erscheint mit Little Women der nächste Hollywood-Film, in dem Watson an der Seite von Stars wie Meryl Streep oder Saoirse Ronan eine der Hauptrollen übernimmt. Außerdem arbeitet die 29-Jährige nebenher als Model und schloss bereits 2014 ihr Studium in Englischer Literatur ab. Watson engagiert sich zudem intensiv für Frauenrechte, unter anderem bei der UN.

Embed from Getty Images

3

Ron Weasley - Rupert Grint

Nach seiner Rolle als Harrys bester Freund Ron wandte sich Rupert Grint eher kleineren Projekten zu. Er spielte unter anderem im Anti-Kriegsfilm Into the White sowie den Indie-Produktionen Moonwalkers und CBGB. Auch als Theater-Schauspieler war Grint erfolgreich und trat 2014 am Broadway in New York auf. In den vergangenen Jahren konzentrierte sich der 30-Jährige dann mehr auf Fernseh-Produktionen und übernahm in den Serien Sick Note und Snatch Hauptrollen. 2011 machte Grint außerdem einen kleinen Ausflug ins Musikgeschäft und spielte im Video von Ed Sheerans Lego House mit.

4

Harrys Freunde und Lehrer

Albus Dumbledore – Richard Harris/Michael Gambon

Nach dem Tod von Richard Harris, der den Schuldirektor von Hogwarts in den ersten beiden Teilen verkörpert hatte, übernahm Michael Gambon ab Harry Potter und der Gefangene von Askaban die Rolle des Albus Dumbledore. Gambon war schon vor der Reihe ein bekannter und geschätzter Schauspieler und ist auch im Alter von 78 noch aktiv. So spielte er zuletzt unter anderem in The King’s Speech und Kingsman: The Golden Circle.

Hagrid – Robbie Coltrane

Als stets zerzauster und wild wirkender, aber weichherziger und liebenswerter Freund von Harry Potter war Rubeus Hagrid eine der wichtigsten Figuren in der Reihe. Der Schotte Robbie Coltrane, in Wahrheit übrigens „nur“ 1,85 Meter groß, verkörperte den Wildhüter und Lehrer von Hogwarts über zehn Jahre hinweg. Der 69-Jährige ist einer der angesehensten Schauspieler Schottlands und spielte vor allem in den 90ern in einigen namhaften Filmen mit. Zuletzt ließ es Coltrane aber ruhiger angehen. 2014 war er das bislang letzte Mal in der Biographie Effie Gray auf der großen Leinwand zu sehen.

Severus Snape – Alan Rickman

Der tragische Held, der erst ganz zum Schluss sein wahres Gesicht zeigen konnte, wurde von Alan Rickman dargestellt. Der Engländer starb 2016 für die Öffentlichkeit überraschend an Lungenkrebs. Etliche Weggefährten aus gemeinsamen Harry-Potter-Zeiten und andere internationale Stars drückten ihr Mitgefühl aus und auch zahlreiche Fans trauerten um den erfolgreichen Schauspieler.

Professor Trelawney – Emma Thompson

Ausgerechnet hinter einer der unscheinbarsten Rollen verbirgt sich einer der prominentesten Namen im Cast von Harry Potter. Schon vor der Reihe war Emma Thompson ein international gefeierter Star mit zwei Oscars und insgesamt fünf Nominierungen im Gepäck. Und auch nach Abschluss der acht Filme im Universum von Autorin J.K. Rowling spielte sie in erfolgreichen und von der Kritik gelobten Produktionen wie Saving Mr. Banks oder Die Schöne und das Biest.

Bill Weasley – Domhnall Gleeson

In Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 1/2 war Bill Weasley nur eine Randfigur. Allerdings legte Darsteller Domhnall Gleeson eine der bislang eindrucksvollsten Karrieren aller Harry-Potter-Schauspieler hin. So richtig Fahrt auf nahm seine Laufbahn 2015, als er in den gefeierten Produktionen Ex Machina, Brooklyn und The Revenant wichtige Rollen übernahm. Zudem gehört Gleeson als General Hux zum Cast der neuen Star-Wars-Trilogie und ist bereits für weitere Rollen bei Hollywood-Produktionen bestätigt. Fun Fact: Domhnalls Vater Brendan Gleeson spielte ebenfalls bei Harry Potter mit und übernahm die Rolle des Alastor Moody.

Embed from Getty Images

Neville Longbottom – Matthew Lewis

Lewis spielte nach Ende der Reihe in einigen kleineren Film- und TV-Produktionen mit, doch internationale Bekanntheit erlangte er vor einigen Jahren für etwas anderes. Denn aus dem kleinen, pummeligen Jungen, der perfekt zur Rolle des tollpatschigen und unsicheren Neville passte, ist ein verdammt schöner Mann geworden. Glaubst du nicht? Dann sieh selbst:

Embed from Getty Images

Sirius Black – Gary Oldman

Seine Filmographie liest sich wie eine Highlight-Sammlung der neueren Filmgeschichte: Leon – Der Profi, Das fünfte Element, The Dark Knight (und die gesamte Batman-Trilogie), Die dunkelste Stunde und Dame, König, As, Spion. Oldman gilt seit Jahren als einer der besten Schauspieler Hollywoods und wurde 2018 mit seinem ersten Oscar ausgezeichnet. Keine Frage, dass da noch einige Meisterleistungen zu erwarten sind.

5

Harrys Feinde

Draco Malfoy – Tom Felton

Hach, was für ein hassenswerter Bösewicht war Draco Malfoy. Als fieser Mitschüler machte er Harry, Ron und Hermine viele Jahre das Leben schwer, auch wenn er sich am Ende von Voldemort lossagte. Das spricht für Darsteller Tom Felton, denn privat ist der 31-Jährige offensichtlich ein sehr netter Mensch. Beruflich arbeitet Felton weiter als Schauspieler, wenn auch in kleineren Rollen, und macht außerdem Musik.

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

This Boy

Ein Beitrag geteilt von Tom Felton (@t22felton) am

Onkel Dursley – Richard Griffiths

Als Vernon Dursley machte Richard Griffiths dem jungen Harry das Leben zur Hölle. Der Schauspieler war aber sehr vielseitig und übernahm in zahlreichen Film- und TV- sowie Theater-Produktionen auch völlig gegensätzliche Rollen. 2013 verstarb der Engländer in Folge einer Herz-OP im Alter von 65 Jahren.

Bellatrix Lestrange – Helena Bonham Carter

In der Harry-Potter-Reihe übernahm die Schauspielerin die Rolle der abgrundtief bösen Bellatrix Lestrange, die für zahlreiche Verbrechen verantwortlich war. Anders als viele andere Darsteller war Bonham Carter bereits vor dieser Rolle weltberühmt und bereits 1997 ihre erste Oscar-Nominierung (für Wings of the Dove) abgestaubt. Die 53-Jährige ist auch für ihre langjährige Zusammenarbeit mit Regisseur Tim Burton bekannt, mit dem sie bis 2014 auch eine Beziehung führte. Ihre vielleicht beste Rolle hatte sie als Queen Elizabeth in The Kings Speech, die ihr eine Oscar-Nominierung einbrachte.

Embed from Getty Images

Lord Voldemort – Ralph Fiennes

Auch Ralph Fiennes war bereits weit vor Harry Potter bekannt. Schon 1993 erlebte er als Nazi Amon Göth in Schindlers Liste seinen internationalen Durchbruch. Seitdem hatte er Rollen in namhaften Filmen wie Der englische Patient, Brügge sehen … und sterben? oder Grand Budapest Hotel. Letzterer brachte ihm 2015 etliche Nominierungen ein, unglücklicherweise aber keinen großen Award. Schon seit 2001 ist er außerdem Botschafter für das Kinderhilfswerk UNICEF und war bereits weltweit im Einsatz.

Passend zum Thema