Der beste Song von Avicii ist:

Avicii Song: Wie die Charts Avicii die letzte Ehre erweisen!
© picture alliance/MediaPunch
Dennis Ebbecke
22.04.2018

Avicii ist tot, doch seine Musik lebt weiter. Was sich zunächst wie eine typische, inflationär verwendete Floskel liest, hat in diesem Fall tatsächlich mehr Substanz. Der Schwede kreierte viele wirklich große Party-Hymnen, zu denen die Menschen noch Jahrzehnte später feiern und tanzen werden. Er beeinflusste genreübergreifend andere Musiker auf der ganzen Welt. Und es gibt diesen einen Avicii Song, der aus verschiedenen Gründen unsterblich ist …

Der Schock über den viel zu frühen Tod des Star-DJs Avicii (†28) sitzt immer noch tief. Dennoch sollten wir versuchen, den begnadeten Künstler in den Vordergrund zu rücken und ihm für seine Musik, der er uns hinterlassen hat, zu danken. Wir wollen dem mit Hilfe eines Tracks nachkommen, der für viele Fans aus verschiedenen Gründen der beste Avicii Song ist: Wake Me Up.

Alleine in Deutschland hielt sich diese Sommer-Hymne des Jahres 2013 zehn Wochen lang unangefochten auf Platz eins der Hitparade, in den USA behielt er die Spitzenposition in den Dancecharts gleich 26 Wochen inne – ein neuer Rekord. Als erster Titel toppte Wake Me Up die Zahl von 200 Millionen Streaming-Auftritten bei Spotify.

Die Intention hinter Wake Me Up

Doch es sind nicht nur die Erfolgszahlen, die diesen Avicii Song unvergesslich und wertvoll machen, sondern es ist vor allem die Intention dahinter. Jeder sollte versuchen, seine Ziele möglichst früh und konsequent umzusetzen, ehe es zu spät ist – auch wenn andere behaupten, dass man zu jung dafür sei.

Wake Me Up ist aber auch eine Ironie des Schicksals. Avicii hat sich viele seiner Träume früh erfüllen können. Allerdings war es ihm nie vergönnt, sich im wahren Leben selbst zu finden.

So wake me up when it’s all over,
when I’m wiser and I’m older.
All this time, I was finding myself,
and I didn’t know I was lost.

Wie besonders diese Hymne ist, beweist auch, dass die Ex-Freundin des Superstars, Emily Goldberg, die Zeilen kurz nach dessen Tod aufgriff und abwandelte: „Wake me up when it’s all over, because I don’t want it to be real.“ („Weck mich auf, wenn alles vorbei ist, weil ich nicht möchte, dass es wahr ist.“) – dieser Instagram-Post rührte die Welt zu Tränen.

Zu Ehren des Star-DJs: Hier ist noch einmal der beste Avicii Song aller Zeiten!

Passend zum Thema