Die 5 emotionalsten Momente der Billboard Music Awards

billboard
Shari Hosseini
Shari Hosseini
23.05.2016

Dieses Jahr gab es so einige emotionale Momente bei den Billboard Music Awards 2016. Natürlich waren auch die Auftritte von Britney Spears, Meghan Trainor und Demi Levato großartig, aber solche Shows werden durch die menschlichsten Momente erst einzigartig. Wir haben alle Themen dabei: Trennung, neue Liebe, Depression, Tod, Trauer, Sehnsucht, Leidenschaft und vieles mehr. 

 

1

Packt die Taschentücher aus: Celiné Dion!

Während ihr Sohn ihr den Award überreichte versuchte sie mit ganzer Kraft ihre Tränen bei der Dankesrede zu unterdrücken. Es war ihr erster öffentlicher Auftritt nachdem tragischerweise Celine ihren Mann und ihren Bruder binnen sieben Tag verlor.

https://www.youtube.com/watch?v=cC0Nh2m1_54

2

Madonna und Stevie Wonder ehren Prince

Sie coverte eine der größten Balladen der Musikgeschichte, die Prince damals für Sinead O’Connor schrieb: „Nothing compares to you“

3

Einer der bewegendsten Auftritte war von Kesha

Ihr Leben und ihre Probleme (Sexuelle Belästigung, emotionale Misshandlungen, Gerichtsstreit mit Produzenten Dr.Luke,etc.) waren in den letzten Monaten ein großer Teil der Boulevard-Presse. Mit dem Bob Dylan-Cover „it ain’t me babe“ setzte sie ein Statement.

4

Rihanna sang aus tiefstem Herzen

Ihre neue Single „Love on the brain“ hat diesmal nichts mit sexy Tänzen und Flirt-Spielen zu tun. Es geht um Leidenschaft und um starke Sehnsucht. Wenn Rihanna liebt, mit Haut und Haar (…und Hirn).

5

Gwen Stefani & Blake Shelton: Das neue Power-Duo

Albano und Romina Power waren gestern. Jetzt kommt das neue Country-Paar mit voller Wucht in die Öffentlichkeit. Nach der dramatischen Trennung von Gwen Stefani und Gavin Rossdale (Bush) hätte man sicherlich nicht gedacht, dass sie mit ihrem neuen Freund Blake, der zunächst ihr Jury-Kollege bei The Voice war, direkt eine Single aufnimmt. Und dann auch noch über ihre eigene Liebesgeschichte. That’s amore!

Passend zum Thema