Die bessere Polizei? Syrer überwältigt terrorverdächtigen Landsmann!

Fabian Langkamp
10.10.2016

Dass ein Syrer namens Dschaber al-Bakr einen Terroranschlag von Chemnitz aus geplant haben soll, wurde inzwischen ausgiebig thematisiert. Dass ein anderer Syrer den Terrorverdächtigen erkannte, mit Hilfe seiner Freunde überwältigte und der Polizei auslieferte, sollte an dieser Stelle jedoch nicht verschwiegen werden.

Diese Syrer aus Paunsdorf bei Leipzig sind wahre Held unserer Zeit. Als einer von ihnen in der Nacht von Sonntag auf Montag am Leipziger Hauptbahnhof den gesuchten al-Bakr aufgabelte und ihm eine Schlafgelegenheit anbot, bewies der Mann Mut und verhinderte so eine Katastrophe. Denn: Er hatte anscheinend eine Ahnung, mit wem er es zu tun hatte. Wie ZDF-Reporter Michael Bewerunge im Rahmen einer „Morgenmagazin”-Schalte erklärte, nahm er den Verdächtigen mit in seine Wohnung, überwältigte und fesselte ihn mit Hilfe seiner Freunde. Anschließend rief er die Polizei, sodass das SEK al-Bakr nur noch einsammeln musste. Sogar Bundeskanzlerin Angela Merkel hat inzwischen über ihre Vizeregierungssprecherin Ulrike Demmer ihren Dank an den Hinweisgeber ausrichten lassen. Sicherlich handelt es sich hierbei um einen Einzelfall, der jedoch den einen oder anderen Über-einen-Kamm-Scherer zum Nachdenken bringen dürfte.

Passend zum Thema