Die 12 besten EDM-Cover-Songs der letzten zehn Jahre

Sponsored Post
© Unsplash / Matty Adame
Sascha Falkner | Sponsored by LUM!X
12.02.2020

Neues Jahr(zehnt), neue Musik — oder zumindest altbekannte Musik mit brandneuem Sound. Frei nach diesem Motto startet der österreichische Nachwuchs-DJ LUM!X gemeinsam mit seinen deutschen DJ-Kollegen Mokaby und D.T.E. sowie dem Italiener Gabry Ponte das Jahr 2020. Mit The Passenger bringt uns das DJ-Team ein EDM-Cover des gleichnamigen Songs von Iggy Pop aus dem Jahr 1977 und sorgt dafür, dass dieser auch 43 Jahre später tanzbar und Club-tauglich ist. Das vergangene Jahrzehnt hat bereits gezeigt, wie es sich anhört, wenn DJs ihre magischen Hände benutzen… diese 12 Tracks sind der beste Beweis!

Cover-Song ist ja nicht gleich Cover-Song. Wenn etwa Balladen und soulige Nummern aus der Vergangenheit zu Dance-Tracks aufgemotzt werden, erhalten sie einen völlig neuen, eigenen Charakter. Kann man sich erst vorstellen, wenn man es selbst hört. Aber dafür sind DJs schließlich da, oder? Auch der gerade mal 16-jährige LUM!X aus Österreich fühlt sich dazu berufen. Daher greift er sich mit seinen Kollegen Mokaby, D.T.E. und Gabry Ponte direkt mal Iggy Pops Hit The Passenger aus dem Jahr 1977 und verpasst ihm einen zeitgenössischen EDM-Neuschliff. Der klingt dann so…

Aus Alt mach Neu: Wenn 70s Rock zu EDM wird

Die Single, die am 17. Januar veröffentlicht wurde, teilt natürlich die Lyrics und das unverkennbare „La La La” — allerdings ist von dem rockigen Original sonst nicht mehr viel zu erkennen. Das neue The Passenger versprüht zwar genau so gute Laune, ist aber soundmäßig jetzt eine Kreuzung aus chilligem Beach-Bar-Reggae und Bubblegum-Dance-Pop. E‑Gitarre und Schlagzeug werden jetzt durch Ukulele, Synthesizer sowie fetzigen Beats ersetzt. Anstatt Iggy Pop singen hier Frauenstimmen — es ist erfrischend anders. Wäre es nicht erst Januar, dann könnte der Track glatt ein Anwärter für den Sommerhit 2020 sein.

Aber LUM!X und seine Kumpels sind nicht die ersten, die aus Altem etwas Neues machen. Zahlreiche DJs haben im vergangenen Jahrzehnt ordentlich musikalisches Recycling betrieben und uns einige EDM-Hits beschert, die sowohl in den Clubs als auch im Radio rauf und runter gespielt wurden. Dabei hat EDM schon längst nichts mehr mit Clubbing zu tun, sondern hat sich zur perfekten Alltagsmusik etabliert — egal ob beim Sport, Autofahren, Hausputz oder einfach nur zum Abtanzen in den eigenen vier Wänden.

Hier sind die 12 besten EDM-Cover-Songs der letzten zehn Jahre

1

GAMPER & GADONI feat. Emily Roberts — Bittersweet Symphony (2019)

Mit einer bittersüßen EDM-Symphonie made in Germany wurde 2019 und somit das alte Jahrzehnt musikalisch abgeschlossen — passender könnte es nicht sein. Der schon fast hymnische Hit Bittersweet Symphony von The Verve aus dem Jahr 1997 klingt aber auch mit Beats und weiblichem Gesang mega gut…

2

Regard — Ride It (2019)

2008 landete der Brite Jay Sean mit diesem sexy R&B‑Song auf Platz 1 in seiner Heimat — 11 Jahre später lässt der DJ Regard aus dem Kosovo Ride It als EDM-Nummer in neuem Glanz erstrahlen. Bei TikTok ging der Song viral (auch bei YouTube hat das Video 26 Millionen Views) und landete auch bei uns in Deutschland auf Platz 4…

3

Kygo feat. Whitney Houston — Higher Love (2019)

Higher Love — ein Song von Steve Windwood aus dem Jahr 1986, das Whitney Houston 1990 als damals unveröffentlichtes Cover einsang. 2019 remixte der norwegische DJ Kygo eben dieses Cover und brachte es als EDM-Hymne endlich ganz groß raus. Ein Remix eines Covers halt, aber dafür ein verdammt guter…

4

Throttle — Hit The Road Jack (2017)

„Hau ab Jack… und komm bloß nie mehr zurück” heißt es im Refrain des Hits Hit the Road Jack aus dem Jahr 1961 — aber Jack kam 2017 zurück! Und obwohl er schon damals unglaublich fetzig und zeitlos klang, macht er als EDM-Cover noch mehr Bock zu tanzen…

5

Cheat Codes & Dante Klein — Let Me Hold You (Turn Me On) (2016)

2004 ließ Kevin Lyttle mit seinem heißen Soul-Calypso-Hit Turn Me On die Leute tanzen — 2016 holten die DJs Cheat Codes und Dante Klein den Track mit ihrer EDM-Cover-Version von den tropischen Stränden der Karibik in die Clubs zurück…

6

David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis — Would I Lie To You (2016)

1992 landete das R&B‑Duo Charles & Eddie mit ihrem Hit Would I Lie To You? bei uns in Deutschland auf Platz 1. 2016 nahm sich der King of EDM David Guetta den Track zur Brust, verpasste ihm ein paar chillige Beats mit gewissen Daft-Punk-Vibes und landete bei uns prompt auf Platz 2…

7

Remady & Manu‑L — Another Day in Paradise (2016)

Es gibt wohl kaum jemanden, der den Phil Collins-Hit Another Day in Paradise aus dem Jahr 1989 nicht kennt. Und dank DJs wie Remady & Manu‑L, die ihm in Form eines EDM-Covers ein musikalisches Denkmal setzen, gerät der Song auch nicht in Vergessenheit…

8

Throttle x Earth, Wind & Fire — September (2016)

September ist ein weiterer Gute-Laune-Song aus den späten 70ern der Band Earth, Wind & Fire, der 2016 auf dem Mischpult von Throttle landete. Sein EDM-Cover behält sogar den unverkennbaren Vibe des Originals…

9

Jonas Blue feat. Dakota — Fast Car (2015)

Fast Car aus dem Jahr 1988 ist wohl einer der besten und erfolgreichsten Songs von Tracy Chapman. Der britische DJ Jonas Blue und Sängerin Dakota coverten den Track 2016 und machten daraus eine Tropical-House-Nummer, die bei uns auf Platz 2 landete…

10

Sam Feldt feat. Kimberly Anne — Show Me Love (2015)

2015 schien wohl das Jahr der EDM-Covers gewesen zu sein, denn Sam Feldt lieferte mit seiner Version des Robyn S. Hits Show Me Love aus dem Jahr 1990 ein weiteres…

11

Felix Jaehn feat. Jasmine Thompson — Ain’t Nobody (Loves Me Better) (2015)

Und noch ein EDM-Cover aus dem Jahr 2015 — diesmal von unserem deutschen DJ Felix Jaehn, der sich den Hit Ain’t Nobody von Chaka Khan und Rufus aus dem Jahr 1983 zur Brust nahm. Da wo Jasmine Thompson die Power von Chaka Khans Stimme vermissen lässt, heizt Jaehn dafür mit Beats umso mehr ein und landete bei uns auf Platz 1 sowie europaweit in den Top 10…

12

Calvin Harris feat. Florence and the Machine — Spectrum (Say My Name) (2012)

Zwar kein Cover im engeren Sinne — eher ein EDM-Remix des britischen DJs Calvin Harris, der den bereits veröffentlichten Song Spectrum von Florence and the Machine 2012 erst zum Club-Knaller werden ließ und zeigte, dass Florence Welsh und EDM einfach perfekt harmonieren…

Passend zum Thema