„Don’t vote for him”: Adele gegen Trump!

Fabian Langkamp
27.10.2016

Am 26. Oktober feierte Hillary Clinton ihren 69. Geburtstag – und zwar bei einem Konzert von Adele. Doch die Traumstimme der britischen Sängerin war nicht das einzige Geschenk, das die US-Präsidentschaftskandidatin erhielt. Obendrein erntete sie nämlich noch die Unterstützung der Künstlerin. Schau dir hier an, wie hart Adele Trump disst!

„Don’t vote for him!” Deutlicher hätte Adele ihre Abneigung gegen Donald Trump nicht auf den Punkt bringen könen. Im Rahmen ihres Konzertes in der American Airlines Arena in Miami, bei dem auch Geburtstagskind Hillary Clinton im Publikum saß, ließ sie kein gutes Haar an dem Republikaner, dessen Namen sie angeblich nicht einmal aussprechen wollte.

Adele sagt „Hello” zu Clinton und „No” zu Trump!

Deutlich herzlicher fiel ihre Reaktion auf Besucherin Clinton aus, die sie laut „Entertainment Weekly” ausdrücklich lobte: „Ich bin Engländerin, aber was in Amerika passiert, betrifft mich auch. Ich bin zu 100 Prozent für Hillary Clinton, ich liebe sie, sie ist erstaunlich.”

So heftig zählte Adele Trump bei ihrem Konzert an!

Passend zum Thema