9 drogensüchtige Stars, die es geschafft haben, clean zu werden

drogensüchtige Stars
© Depositphotos / GeniusKp
Henning Sonnenschein
26.06.2018

Drogensüchtige Stars sind leider keine Seltenheit. Ob Musiker, Schauspieler oder sogar Sportler — Erfolg macht nicht nur reich und sexy, sondern oft auch anfällig für Drogenkonsum. So schnell man in diese Misere reinrutscht, so schwer kommt man wieder heraus.

Beispiele für Berühmtheiten, die dem Rauschgiftkonsum oder dessen Folgen zum Opfer gefallen sind, gibt es mehr als genug: River Phoenix, Amy Winehouse, Heath Ledger, Whitney Houston, Layne Staley …  Die Liste ist schier endlos. Es gibt aber auch die Stars, die es geschafft haben, die Drogen-Dämonen hinter sich zu lassen! Und genau denen wollen wir uns am heutigen Anti-Drogen-Tag widmen und damit ein Zeichen setzen, dass man sich auch in scheinbar ausweglosen Situationen nicht aufgeben darf und es immer einen Weg zurück ins Leben gibt!

Deshalb wollen wir gar nicht länger als nötig um den heißen Brei herumreden. Hier kommen:

9 drogensüchtige Stars, die es geschafft haben, clean zu werden!

1

Slash

Der Kult-Gitarrist von Guns N’ Roses hat nichts ausgelassen: Alkohol, Kokain, Heroin … Was verfügbar war, hat er sich reingezogen. So exzessiv, dass er mit 35 einen Herzschrittmacher bekommen musste! Seit 2006 ist er erstaunlicherweise clean.
Embed from Getty Images

2

Ozzy Osbourne

Wenn es einen Musiker gibt, bei dem Drogen noch mehr zum Image gehörten als bei Slash, ist das der einstige Black Sabbath Sänger. Aber seit 2012 hat der 69-Jährige nichts mehr angerührt. Dauerhafte Spuren hat der jahrzehntelange Rausch allerdings definitiv hinterlassen …
Embed from Getty Images

3

Drew Barrymore

Als Kinder wurde sie mit E.T. berühmt — scheinbar zu früh, denn irgendwann flüchtete sie sich in Alkohol und Kokain. Den Absprung schaffte sie aber so rechtzeitig, dass sie ihre Karriere in der Folge erst so richtig ins Rollen bringen konnte.
Embed from Getty Images

4

Robbie Williams

Schon bei Take That hat Robbie bis hin zu Heroin nichts liegen lassen — weshalb er auch aus der Band flog. Auch seine Solokarriere war von Alkohol und Tabletten begleitet. Mehrere Aufenthalte in Entzugskliniken brachten ihn aber von den Rauschmitteln weg.
Embed from Getty Images

5

Britney Spears

Ganz entgegen ihrem braven Image ließ es Britney krachen: Ecstasy zum Feiern, Kokain zum Wachbleiben, Valium zum Schlafen. Erst ihre Entmündigung durch ihren Vater rüttelte sie wach — aber es hat geholfen und Britney macht heute einen Bogen um Drogen.
Embed from Getty Images

6

Sven Väth

Der Techno-Pionier war lange süchtig nach Kokain, Ectasy und Marihuana. Was bei ihm den Schalter umlegte, verriet er in einem BILD-Interview: „Ich hatte die Erkenntnis, dass ich nur ein guter Vater sein kann, wenn ich mit dem Zeug aufhöre.”
Embed from Getty Images

7

Dave Gahan

Als Depeche Mode in den frühen 90ern längst berühmt waren, verfiel ihr Sänger Heroin und Kokain. Ein erster Entzug brachte nichts. Nachdem Dave nach einen Drogencocktail klinisch tot war, aber wiederbelebt werden konnte, zog er es dann erfolgreich durch.
Embed from Getty Images

8

Angelina Jolie

Bevor sich Angelina zu einer starken Powerfrau und Löwenmutter entwickelte, konsumierte auch sie Heroin und Kokain. Genaueres weiß man über diese Phase ihres Lebens nicht. Aber mit der Ehe mit Billy Bob Thornton war das Thema bis heute beendet.
Embed from Getty Images

9

Zac Efron

So smart der „High School Musical”-Star auch rüberkommt  — er geriet in einen Drogenstrudel, aus dem er ohne Hilfe nicht mehr entkommen konnte. 2013 begab er sich in den Entzug und ließ die Öffentlichkeit an seiner Genesung teilhaben.
Embed from Getty Images

Passend zum Thema