Die 5 wildesten Elvis Presley Verschwörungstheorien zum 85. Geburtstag

Elvis Presley Verschwörungstheorien
© picture alliance / AP Photo
Lisa-Marie Yilmaz
08.01.2020

Happy Birthday, Elvis Presley! Am 8. Januar hätte der King of Rock seinen 85. Geburtstag gefeiert – und wer weiß, vielleicht tut er das ja auch irgendwo, denn dass Elvis noch lebt ist nur eine der schier unzähligen Elvis Presley Verschwörungstheorien, um die es hier gehen soll. In diesem Sinne, schwing die Hüften und wirf mit uns einen Blick auf fünf der wildesten Vermutungen rund um den King!

Mit gerade einmal 42 Jahren verstarb Elvis Presley im Jahr 1977 an einem plötzlichen Herztod. Was blieb war ein Mysterium um einen der größten Musiker, die es jemals gegeben hat – und damit einher gehend jede Menge Verschwörungstheorien zu seinem Ableben.

Bis zu seinem Tod hatte Elvis Presley weltweit zwischen 400 und 500 Millionen Tonträger verkauft. Im ersten Jahr nach seinem Tod waren es rund 200 Millionen Platten. Bis heute sollen es weit über eine Milliarde sein – mehr Argumente bezüglich des Kults um den King of Rock ´n´Roll braucht es an dieser Stelle also wirklich nicht.

Blicken wir also auf 5 Elvis Presley Verschwörungstheorien, die seine Fans noch immer beschäftigen:

1

Elvis lebt!

Als toter Musiker in den Herzen seiner Fans weiterzuleben, ist etwas Einzigartiges. Im Fall von Elvis Presley, der am 16. August 1977 tot in seienm Badezimmer gefunden wurde, verhält es sich jedoch etwas anders. Denn wenn es nach seinen Fans geht, lebt Elvis nicht nur in ihren Herzen, sondern auch im echten Leben noch weiter. Kurzum: ein gefundenes Fressen für Verschwörungstheorien aller Art – das Ganze geht sogar so weit, dass es diverse Internet-Einträge zu dem Suchbegriff „Elvis lebt“ gibt, in denen man auf teils unterhaltsame, teils verstörende Theorien trifft.

2

Woran starb Elvis?

Einher mit den Zweifeln am plötzlichen Tod von Elvis Presley gehen bis heute auch noch die Spekulationen um die Todesursache. Heißt es von der einen Seite, er habe an Knochenkrebs im fortgeschrittenen Stadium gelitten, sprechen andere wiederum von Diabetes und einem schweren Leberleiden. Fest steht, dass Elvis an Schlaflosigkeit sowie an einer angeborenen Darmerkrankung gelitten hatte. Diese führte zu chronischen Verstopfungen und sollte auch den hohen Medikamentenverbrauch des King of Rocks erklären. Der Missbrauch von Schmerzmitteln reiht sich demnach in die möglichen Theorien rund um seinen Tod ein.

Offiziell starb Elvis Presley an einem plötzlichen Herztod, der aktuellen Berichten zufolge durch die Darmerkrankung ausgelöst wurde. Doch die Mutmaßungen um die Todesursache des Musikers dauern bis heute und vermutlich bis ins Jahr 2027 an. Erst dann soll nämlich der offizielle Autopsiebericht öffentlich werden.

3

Sollte sein Leichnam entführt werden?

Elvis wurde nur zwei Tage nach seinem Tod in Memphis neben dem Grab seiner Mutter beigesetzt. Kurz nach der Beerdigung ging bei der örtlichen Polzei der Hinweis ein, Kriminelle wollten den Sarg samt Leichnam entführen und von Elvis´Angehörigen zehn Millionen Dollar Lösegeld erpressen.

Tatsächlich kam es im Zuge der Ermittlungen zu einer Festnahme von vier Männern, denen jedoch nichts nachgewiesen werden konnte.Währenddessen erwirkte Elvis Presleys Vater Vernon eine Ausnahmeregelung, mit der die Särge von Elvis und seiner Mutter auf das Presley-Anwesen Graceland transportiert und dort bestattet werden durften.

4

Lebt Elvis im Weltall?

Hatte Elvis Presley einfach nur keine Lust mehr, auf der Erde zu leben und hat sich nach seinem fingierten Tod für ein Leben im Weltall entschieden? Glaubt man einer Verschwörungstheorie rund um den King, soll es sich so oder so ähnlich abgsepielt haben. Angeblich sei er 1969 mit der NASA zum Mond geflogen. Weil die Kameraanlage nicht richtig funktioniert habe, hätten die Menschen nur Bilder der Astronauten Neil Armstrong und Buzz Aldrin gesehen – klingt total logisch. Nach 1977 und seinem vermeintlichen Ableben sei der Musiker wieder auf den Mond zurückgekehrt, so zumindest die Aussagen der Verschwörungstheoretiker.

Eine andere Version, die sich gewissermaßen auf Elvis im Weltall stützt, besagt, er sei von Außerirdischen entführt worden. Der Grund? Na, ist doch klar: Die Aliens haben ihn und sein irdisches Wirken beobachtet und sollen zu dem Schluss gekommen sein, dass er zu gut für unsere Welt sei.

Und last but not least: Elvis Presley war überhaupt kein Mensch, sondern ein Alien vom Mars. Nach seinem Aufenthalt auf der Erde sei er zu seinem Heimatplaneten zurückgekehrt. Bei so viel einleuchtenden Theorien weiß man kaum, für welche Version man sich entscheiden soll …

5

Ist Elvis nur auf Zeitreise gegangen und taucht bald wieder auf?

Runden wir die Elvis Presley Verschwörungstheorien mit einer Vermutung ab, die vielen Fans wohl am liebsten sein dürfte. Denn eine weitere Theorie besagt, der King of Rock sei damals lediglich auf Zeitreise gegangen und taucht spätestens im Jahr 2033 wieder in unserer Zeitzone auf. Er wäre dann süße 98 Jahre jung, bringt natürlich aber dennoch seinen unverkennbaren Hüftschwung mit.

Also heißt es an dieser Stelle noch 13 Jahre warten und wer weiß: Vielleicht können wir dann ja tatsächlich sagen „Elvis lebt!“

Passend zum Thema