Mein Video der Woche: Emma Watson ist kein Single, sondern selbst-verpartnert

Emma Watson selbst verpartnert
© picture alliance/Geisler-Fotopress
Lisa-Marie Yilmaz
09.11.2019

Als Hermine Granger in Harry Potter zeigte sie uns, was starke Mädchen alles drauf haben und auch im Real Life sorgt Emma Watson für viele wichtige Feminismus-Momente. In dieser Woche machte die Schauspielerin ganz besonders von sich reden, denn in einem Interview mit der britischen Vogue sprach sie offen und ehrlich über sich und ihren Beziehungsstatus – und führte dabei ganz nebenbei eine Neudefinition des Begriffs „Single“ ein. Das Internet feiert sie dafür und auch ich bin begeistert – Grund genug, den Interview-Clip zu meinem Video der Woche zu küren.

Emma Watson ist Single – und in ihrem kürzlich mit der britischen Vogue geführten Interview macht sie kein Geheimnis daraus, dass sie die Tatsache mit knapp 30 alleinstehend zu sein, ziemlich unter Druck gesetzt hat.

Ebenso sagt sie in besagtem Interview aber auch, dass sie sich inzwischen nicht mehr als „single“, sondern als „self-partnered“ bezeichnet. Sie befinde sich in einer „Partnerschaft mit sich selbst“ und sei sehr glücklich damit.

Auch interessant: Starker Post: So kämpft Emma Watson für Transgender Rechte

Mit Blick darauf, bald 30 zu werden und „immer noch“ single zu sein, lässt sich Emma Watson nicht beirren, sondern feiert vielmehr sich und ihre Beziehung mit sich selbst. Und sie ist nicht die einzige, die das feiert, denn mit dieser selbstbewussten und vor allem selbstliebenden Aussage hat Emma Watson es geschafft, vielen Single-Menschen da draussen Mut zu machen – Mut zur Selbstliebe!

Und wenn das mal kein Grund ist, dieses Interview zu meinem Video der Woche zu küren, weiß ich auch nicht weiter …

Also, lehn dich zurück, trink einen Kaffee und gönn dir 30 unterhaltsame und inspirierende Minuten mit Emma Watson in meinem persönlichen Video der Woche:

Passend zum Thema