Spielt Ed Sheeran in einem Beatles-Film mit?

Ed Sheeran Beatles-Film
© Depositphotos/s_bukley
Henning Sonnenschein
17.04.2018

Der britische Regisseur Danny Boyle steckt zwar gerade mitten in den Vorbereitungen für den nächsten James-Bond-Film, nimmt sich aber trotzdem Zeit für ein anderes Projekt, das zwar ein paar Nummern kleiner, aber umso mehr eine Herzensangelegenheit ist: Er will eine Musical-Komödie über die Beatles drehen – und mit Ed Sheeran gilt der wohl populärste Singer-Songwriter unserer Zeit als ein heißer Kandidat für eine Rolle in diesem durch und durch britischen Film.

Als Titel für den Film wird All you need is Love gehandelt, und die voraussichtliche Handlung ist schnell umrissen: Es geht um eine Welt, in der nur noch ein Mensch sich an die Songs und das Schaffen der legendären Beatles erinnert – eine krasse Umkehr der Wirklichkeit, die jede Menge Spielraum für ein äußerst unterhaltsames Leinwand-Spektakel bietet.
Embed from Getty Images

Ehrlich jetzt? Ed Sheeran im Beatles-Film?

Kein Wunder, dass ein bekannter Name auf der Darstellerliste Pflicht für dieses Projekt ist. Und da kommen wohl nur wenige Künstler so vielfältig infrage wie Ed Sheeran: Seine musikalischen Fähigkeiten sind ohnehin über jeden Zweifel erhaben, und dass er einen Draht zu den Fab Four hat, hat er auf der Bühne oft genug mit Cover-Versionen ihrer Songs unter Beweis gestellt. Und auch Ausflüge ins Schauspielfach sind ihm nicht fremd: Neben Gastauftritten in diversen Serien stand er 2016 für Bridget Jones‘ Baby und ein Jahr später für Game of Thrones vor der Kamera.

Zugegeben – bei diesem schauspielerischen Einlagen handelte es sich keineswegs um tragende Rollen, und insbesondere für seine Stippvisite bei GoT erntete er längst nicht nur Beifall. Von daher scheint zumindest fraglich, ob Ed Sheeran im Beatles-Film – wenn er denn wirklich dabei ist – eine zentrale Figur verkörpern wird. Obwohl: Da es bei einem Musical-Film vor allem auch auf gesangliche Fähigkeiten ankommt, stünden die Chancen gut, dass er die Kritiker überzeugen kann. Und alleine für den Soundtrack zu solch einem Movie wäre Ed sicherlich erste Wahl und alleine deshalb schon für Danny Boyle eine Überlegung wert

Passend zum Thema