F1 in Monaco: 10 Highlights, die es so nur im Fürstentum gibt!

Monaco
© depositphotos/LiliGraphie
Fabian Langkamp
29.05.2016

Es ist vergleichbar mit einer WM oder EM, bei der selbst diejenigen gebannt vor dem Fernsehen sitzen, die keine Fußballfans sind. Wenn die Formel 1 in Monaco gastiert, wie am heutigen Sonntag (RTL, Start: 14 Uhr), schaut die ganze Welt zu. Dieses Rennen ist einfach einzigartig – genauso wie die von uns zusammengestellten Highlights, die es so nur im Fürstentum gibt.

1

Formel-1-Stadtkurs

Der Große Preis von Monaco versprüht ein ganz besonderes Flair, da dieses Rennen unmittelbar durch die öffentlichen Straßen des Fürstentums führt. Vermutlich wirst du schonmal ein F1-Rennen in Monte Carlo gesehen haben. Daher zeigen wir dir hier, wie es auf dem Stadtkurs an einem ganz normalen Tag zugeht.

2

Stars soweit das Auge reicht

Monaco ist bekanntlich ein Paradies für die Reichsten der Reichen. Da hier weder Einkommensteuer noch Erbschaftsteuer gelöhnt werden müssen, haben viele Promis, wie der weltweit beste Tennisspieler Novak Djokovic, ihren Wohnsitz in den Stadtstaat verlegt.

3

Hohe Einwohnerdichte

Mit etwa 200 ha ist Monaco nach dem Vatikanstaat der zweitkleinste Staat der Welt. Erstaunlich, dass auf einer solch kleinen Fläche insgesamt knapp 19.000 Menschen leben können. Kein anderes Land weist eine so hohe Bevölkerungsdichte auf.

4

Die Fürstenfamilie

Die größten Stars sind natürlich die Angehörigen der Fürstenfamilie selbst. Albert, Charlène und Co. residieren im Fürstenpalast nahe der Altstadt. Die enge Bebauung und die Nähe zum Sitz der Residenz haben Seltenheitswert.

5

Der Jachthafen

Formel-1-Fans kennen den Jachthafen von Monte Carlo aus dem Fernsehen, da die Strecke hier entlang führt. Wer hier seine Privatjacht liegen hat, der hat es definitiv geschafft!

6

Frittierte kleine Ravioli

Wer mediterranes Essen mag, wird mit der monegassischen Küche zufrieden sein. Äußerst beliebt ist im Fürstentum die Vorspreise Barbajuan. Diese frittierten, gefüllten Ravioli werden auch mit Reis serviert – allerdings nicht im monegassischen Original.

7

Camembert

Nein, hier geht es nicht um ein weiteres kulinarisches Highlight. Mit Camembert bezeichnen die Einheimischen den Place du Casino. Neben dem berühmten Hôtel de Paris befindet sich hier auch das nicht weniger bekannte Casino sowie die prunkvolle Oper. Tipp: Sämtliche Kreuzfahrtschiffe ankern in Sichtweite des Casinos. Es empfiehlt sich also, beim Landausflug nicht die gesamten Geldreserven mit von Bord zu nehmen.

8

Das internationale Zirkusfestival

Clowns, Artisten und diverse Tiere: Einmal im Jahr verwandelt sich das sonst eher elitäre Monte Carlo in ein großes Zirkuszelt. Unter der Schirmherrschaft von Fürst Albert wird dann der „Oscar der Zirkuswelt“ verliehen. Ein einmaliges Erlebnis, das ganz Monaco auf den Kopf stellt.

9

Exotischer Garten

Wem der Trubel in den Gassen Monacos zu viel wird, sollte den Besuch des exotischen Freiluftgartens Jardin Exotique ins Auge fassen. Der Panoramablick über die Dächer des Fürstentums ist einzigartig.

10

Tennisplatz mit Meerblick

In Monte Carlo brennen nicht nur F1-Boliden schnelle Runden in den Asphalt, hier fliegen auch kleine, gelbe Filzbälle durch die Luft. Seit 1969 findet das Monte Carlo Masters statt. Die Courts befinden sich in unmittelbarer Meeresnähe, sodass schonmal der eine oder andere Ball in den Tiefen des Mittelmeeres verschwinden.

Passend zum Thema