Neue Dating-Funktion: Will Facebook Tinder ablösen?

Facebook Tinder
© Unsplash/Rodion Kutsaev
Josefine Rose
25.05.2018

An alle Singles da draußen: Facebook goes Tinder! Mehr als 200 Millionen Facebook Facebook-Nutzer haben als Beziehungsstatus „Single“ angegeben – das will Mark Zuckerberg nun ändern! Macht Facebook Tinder jetzt also Konkurrenz?

Bereits in Kürze soll die neue Dating-Funktion an den Start gehen. Wie genau das aussehen soll, haben die Facebook-Macher bisher noch nicht verraten, aber eines scheint festzustehen: Mark Zuckerberg will mehr als nur Tinder-Dates mit seiner Dating-App hervorbringen – vielmehr will er perfekte Matches und langfrisitge Beziehungen seiner Nutzer erzielen.

Das wissen wir bereits über die Facebook-Dating-Funktion im Tinder-Style:

  • Für die neue Facebook-Dating-Funktion müssen sich die Nutzer gesonderte Profile anlegen – dort werden sie nur mit ihrem Vornamen aufgeführt werden.
  • Was bei Tinder das Swipen ist, wird bei Facebook ein Klick auf ein Herzchen-Symbol sein. Heißt: Gefällt dir jemand, drückst du auf das Herz und landest auf dem entsprechenden Profil.
  • Keine Panik vor Arbeitskollegen und Co.: Das Dating-Profil wird nur für Nutzer der Dating-Funktion sichtbar sein. Für die eigenen Facebook-Freunde bleibt es verborgen. Außerdem sollen Freunde aus der eigenen Facebook-Freundesliste nicht als potenzielle Dates vorgeschlagen werden!
  • Als Kommunikations-Tool soll ein eigens eingerichteter Messenger dienen. Darüber hinaus wird ausschließlich in Form von Texten kommuniziert werden – Fotos oder Videos können nicht versendet werden.
  • Auf der Dating-Startseite sollen Events angezeigt werden, die entsprechend der eigenen Interessen ausgewählt werden. Schaltet der Nutzer ein Event frei, sieht er die Profile anderer Nutzer, die sich ebenso für die Veranstaltung interessieren.

In Kürze soll die neue Funktion live gehen – wir sind gespannt und werden genau im Auge behalten, wessen Beziehungsstatus sich schon bald von „Single“ in „verpaart“ ändern wird …

Passend zum Thema