FCK 2020: Scooter aka „einer der einfühlsamsten Singer Songwriter” liefert Soundtrack des Jahres

FCK 2020 Scooter
© picture alliance/xim.gs
Lisa-Marie Yilmaz
12.11.2020

2020, fuck you very much – dieser Appell an das noch laufende Jahr beschreibt unsere Emotionen ganz gut, wenn wir an das Jahr 2020 denken. Das dachten sich offenbar auch die Musiker von Scooter, die im Oktober kurzerhand ihre neue Hymne FCK 2020 droppten. So weit, so nachvollziehbar. Am Montag sollte der Track dann in Jan Böhermanns neuer Show ZDF Magazin Royale performt werden, wenn da nicht Corona wäre. Fuck.

„Hinter uns allen liegt ein emotionales Jahr und das Rundfunk-Tanzorchester Ehrenfeld, das heute leider im Home Office ist, möchte das gemeinsam mit Ihnen angemessen feiern”, mit diesen Worten kündigte Gastgeber Jan Böhmermann den Special Act an. Dieser sollte eigentlich live in der Show performt werden. Eigentlich. Denn wenn Corona uns in diesem Jahr eines gelehrt hat, dann ja wohl, dass man nichts planen kann – auch keinen Live-Schrei-Auftritt von H. P. Baxxter. Fuck.

FCK 2020 von Scooter live aus dem Home Office

Also musste das getan werden, was mehrfach in den vergangenen Monaten gemacht werden musste: umdisponieren. Bedeutete: Besagtes RT-Orchester performte „zusammen mit einem der einfühlsamsten Singer Songwriter Norddeutschlands” aus den heimischen vier Wänden, denn auch im Hause ZDF Magazin Royale werden Corona-Sicherheitsmaßnahmen natürlich groß geschrieben.

Und so kam es zu einem weiteren Moment, den man in einer Zeit vor Corona vermutlich niemals für möglich gehalten hätte: H. P. Baxxter von Scooter steht in seiner Wohnung und brüllt in eine Zoom-Schalte, was das Zeug hält. Und so viel is sicher: Man kann über Corona sagen, was man will, aber nicht, dass durch die Pandemie nicht vermeintlich Unmögliches möglich gemacht wurde:

Passend zum Thema