Nix mit Ghostbusters oder Lammbock: Diese Filme sind an Karfreitag verboten!

Filme Karfreitag verboten
Josefine Rose
30.03.2018

Dass an Karfreitag in vielen Teilen des Landes nicht getanzt werden darf, sollte hinlängig bekannt sein. Aber wusstest du, dass es auch Filme gibt, die an diesem Tag verboten sind?! Kein Scherz! An stillen Feiertagen wie Karfreitag ist nämlich nicht nur Tanzen, sondern auch das Ausstrahlen und Vorführen verschiedener Filme verboten. Wir zeigen dir ein kleines Best of aus der offiziellen Liste, auf der mehr als 700 Filme stehen, die an Karfreitag verboten sind.

Ist bei einem Film eine Verletzung des religiösen und sittlichen Empfindens zu befürchten, liegen die Chancen nicht schlecht, dass dieser auf die Liste der nicht-feiertagsfreien Filme landet. Dass also Filme wie Jungfrau unter Kannibalen, Die liebestollen Dirndl von Tirol oder auch Terminator und Scream auf dieser Liste stehen, mag unter dem Aspekt des stillen Feiertages ja noch nachvollziehbar zu sein. Dennoch wundern sich Jahr für Jahr Menschen, dass auch Filme wie Heidi in den Bergen, Lotta zieht aus oder auch Max und Moritz auf dieser „Black List“ stehen.

Auch Familienfilme wie Ghostbusters oder Police Academy tummeln sich auf der Liste, die einen hier und da wirklich zum Schmunzeln bringt. Es gibt wiederum aber auch Filme, wie etwa Die Feuerzangenbowle oder Mary Poppins, die inzwischen wieder für stille Feiertage freigegeben  wurden.

Warum sich das Ganze also nich einmal genauer anschauen? Hier kommen 13 Filme, die du an Karfreitag nicht zu sehen bekommst – es sei denn, du legst eine DVD ein!

1

Batman hält die Welt in Atem

2

Tanz der Vampire

3

Monty Pythons ‐ Das Leben des Brian

4

Vier Fäuste für ein Halleluja

5

Ghostbusters - Die Geisterjäger

6

Bruce Lee – Der Unbesiegte

7

Police Academy ... Dümmer als die Polizei erlaubt

8

Lammbock

9

Terminator

10

Didi ‐ Der Doppelgänger

11

Harold and Maude

12

The Rocky Horror Picture Show

13

Karthago in Flammen