Fluoreszierende Haare: Trend oder Trash?

Olivia Alferov
19.11.2016

Fluoreszierende Haare klingen im ersten Moment nicht wirklich realistisch. Was genau ist eigentlich damit gemeint? 

Guy Tang ist nicht nur Friseur, er ist ein sogenannter Hair Artist. Sein Youtube-Kanal hat fast 1,5 Millionen Follower. Kein Wunder, denn schnell wird dem Zuschauer klar, dass er wirklich verdammt gut ist, in dem was er macht. Er ist ein Farbexperte und liebt es die Bandbreite an Farben auch auf die Köpfe der Menschen zu bringen.

In diesem Video verwendet er Neon-Farben, die tatsächlich im Schwarzlicht leuchten. Es ist faszinierend zu sehen, dass es eine Haarfarbe schafft so eine starke und intensive Pigmentierung zu haben und gleichzeitig fluoreszierend zu sein.

bildschirmfoto-2016-11-19-um-13-42-28

Das süße Model ist gerade mal 14 Jahre alt und hat sichtlich Freude an diesen Neon-Farben. Damit die Farben auch so strahlen können, musste er vorher blondieren. Jetzt würden wahrscheinlich die meisten Friseure und Kunden sagen, dass das total schlecht ist und die Haare danach total kaputt sind. Ist es auch eigentlich auch. Aber dadurch, dass Guy Tang Olaplex verwendet, sieht das Haar nach der Färbung nicht aus wie ein Strohballen. Diese neueste Bereicherung für die Haar-Welt verbreitet sich wie ein Lauffeuer. Olaplex beeinhaltet einen neuen chemischen Wirkstoff, der die Haar-Struktur schützt und dauerhaft repariert. Das heißt, dass Farb-Trends für jeden möglich sind und man trotzdem sexy sein Haar wie Gisele Bündchen schwingen kann.

Sind fluoreszierende Haare eher Trend oder eher Trash?

Wenn man oft im Schwarzlicht sich aufhalten sollte, was sicherlich dem einem oder anderem Menschen wichtig ist, dann ist das natürlich super cool. Aber die meisten haben gar kein Interesse daran, dass das Haar sowas kann. Es geht viel mehr darum, dass diese Neonfarben auch ihre Farbtiefe und starke Pigmentierung behalten. Noch dazu, ist es wichtig nicht nur eine Neonfarbe zu wählen. Die Haare wirken mit verschiedenen Farben viel voller und künstlerischer.

Im Vergleich dazu, haben Künstler wie Elli Goulding oder Nicki Minaj sich viel mehr für einen Kompromiss entschieden. Es sollten schon unnatürlich Farben sein, wie Pink und Rosa, aber irgendwie soll es auch nicht ganz so „doll“ sein und ist somit mit blond vermischt. Das sieht auch nicht schlecht aus, aber überzeugt nicht wirklich.

pink2pink3pink4

Bei Neon- oder Regenbogen-Haaren muss man mehrere Dinge berücksichtigen, dass der Trend nicht zum Trash wird:

1. Das Make-Up muss passen. Wenn man schon Kunst auf dem Kopf hat, sollte man sein Gesicht nicht vergessen!

2. Gedeckte Farben bei der Kleidung. Wenn man gerne Schwarz trägt, dann wirkt jedes Outfit mit diesen Haaren wie ein Hingucker.

3. Styling! Am besten sehen die Haare aus, wenn sie gut gestyled sind. Also die Bereitschaft für Föhnen und co. muss da sein.

4. Pflege. Pflegen, pflegen, pflegen! Man kann es gar nicht oft genug sagen. Damit die Farbe frisch bleibt und das Haar gesund, kostet sowas immer viel Zeit und Geld.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass fluoreszierende Haare nichts ist für natürlich Typen, die gerne bunt tragen und wenig Zeit und Geld haben. Aber dennoch ist es ideal, wenn man mal was ganz neues ausprobieren möchte! 

Passend zum Thema