fbpx

Von Édith Piaf bis ZAZ: Warum französische Songs so einen Zauber auf uns ausüben

Sponsored Post
Französische Songs
© YANN ORHAN
Dennis Ebbecke | Sponsored by Warner Music
08.09.2021

Vive la France! Wenn es ums Reisen, Essen oder die Musik geht, steht Frankreich ganz hoch im Kurs — und zwar weit über die Grenzen des eigenen Landes hinaus. Auch im deutschsprachigen Raum blicken viele Menschen sehnsüchtig in Richtung Grande Nation. Insbesondere französische Songs bringen häufig eine Magie mit sich, die uns zu verzaubern vermag. Beispiele gibt es reichlich: von Chanson-Königin Édith Piaf über France Gall bis hin zu ZAZ, die inzwischen als erfolgreichste Sängerin Frankreichs gilt und am 22. Oktober ihr neues Album ISA veröffentlicht.

Wir flanieren mit Joe Dassins Oh, Champs Elysees über die weltbekannte Pariser Prachtstraße, schwelgen mit France Galls Ella, elle l’a in Erinnerungen an die Jazz-Legende Ella Fitzgerald und lassen uns von Paticia Kaas bei einem romantischen Abendessen berieseln. Diese großen Gefühle, diese Leidenschaft und diese Emotionen sind es, die unseren (musikalischen) Blick so gerne nach Frankreich schweifen lassen. Zu den bekanntesten französischen Künstler*innen, die all diese besonderen Facetten beherrschen, gehört zweifellos auch ZAZ.

Mehr noch: Isabelle Geffroy, wie die 41-Jährige mit bürgerlichem Namen heißt, gibt längst die Richtung vor, wenn es um Hits made in France geht. Bereits vier Studioalben hat die preisgekrönte Interpretin (gewann u.a. 2015 den ECHO in der Kategorie „Beste Künstlerin international Rock/Pop”) bereits veröffentlicht, das fünfte erscheint am 22. Oktober. Der Albumtitel ISA, die Kurzform von Isabelle, dient als Indiz dafür, dass sie ihren Fans drei Jahre nach dem Release von Effet miroir (Platz drei in Deutschland) persönliche Einblicke gewährt. Ihre erste Singleauskopplung namens Imagine ist bereits auf allen Portalen erhältlich. „Für morgen stelle ich mir eine Welt vor, die sich auf dich und mich reimt”, lautet eine ins Deutsche übersetzte Passage des französischen Textes, den ZAZ mit ihrer unverkennbaren, leicht heiseren Stimme vorträgt.

Die Sprache der großen Gefühle: Darum sind französische Songs so beliebt

Mit einer ähnlichen Stimmlage konnte schon Kaas die Herzen der deutschen Fans erobern, wobei ZAZ eher mit DER Piaf verglichen wird. Denkt man an französische Songs, kommen einem zunächst die klassischen Chansons in den Sinn. Elemente dieses einzigartigen Genres greifen viele Stars aus der Grande Nation nach wie vor gerne auf, wobei sich die Musik in unserem Nachbarland über die Jahre vielseitiger geworden ist. Verzauberte uns Alizée zur Jahrtausendwende noch mit Moi … Lolita, steht französische Musik heutzutage auch für Electro-Hits von David Guetta oder Urban-Pop mit Hip-Hop-Elementen.

Doch was macht die Musik aus Frankreich so besonders, so einzigartig — vor allem mit Blick auf die genannten hymnischen Klassiker? Zum einen eignet sich der Singsang der französischen Sprache perfekt, um große Gefühle auszudrücken. Dabei kommt es nicht einmal zwingend darauf an, ob man in der Schule Französisch gelernt hat oder nicht. Die Liebesbotschaften erreichen — ob gehaucht oder kraftvoll vorgetragen — die Herzen der Zuhörer:innen. Zum anderen liefern französische Songs eine willkommene Abwechslung zu den mainstreamigen US-Popstars.

Die aktuelle ZAZ-Single Imagine: Hier downloaden!

Letzteres gilt nicht zuletzt auch für ZAZ, der es mit überwiegend französischen Songs gelungen ist, weltweit Karriere zu machen. Sie ist eine international anerkannte und beliebte Musikerin. Ihre über vier Millionen verkauften Tonträger untermauern diese Einschätzung — ebenso wie ihre Konzertreihe 2019, in deren Rahmen sie in 16 Ländern Station machte. Es war die größte Tournee, die ein Act aus Frankreich jemals auf die Beine gestellt hat. Einfach ISA! Einfach ZAZ!

Passend zum Thema