„Was Frauen schauen“ – NICHT! Saturn-Kundin sortiert DVDs um

Dennis Ebbecke
18.07.2017

Frauen DVDs müssen schnulzig und seicht sein! Zumindest wird uns das suggeriert, wenn wir uns das ursprüngliche Foto eines Saturn-Regals anschauen. Unter dem Motto „Was Frauen schauen“ wurden hier unter anderem die Streifen Doktor Schiwago, Wie ein einziger Tag und Traumfrauen zusammengestellt und jeweils mit einem rosanen Hinweisschild beworben. Einer Kundin wurde dieser Klischee-Mix allerdings zu bunt: Sie nahm die Sache selbst in die Hand und zeigte via Twitter, was Frauen WIRKLICH schauen!

Viele Menschen nutzen die sozialen Medien, um ihrem Ärger Luft zu machen. Nicht so eine Frau, die sich bei Twitter Laura Blavatsky nennt und noch einen Schritt weiter ging. Sie war nicht damit einverstanden, dass ihr bei Saturn sozusagen vorgeschrieben wurde, was Frauen schauen. Da sie mit diesem DVD-Regal beziehungsweise mit den dort angebotenen Schnulzen so gar nichts anfangen konnte, ging sie gegen diese Pauschal-Einordnung vor. Kurzerhand tauschte sie die vermeintlichen Frauen DVDs gegen nervenaufreibende und actiongeladene Filme wie Deadpool oder Interstellar aus.

Gibt es überhaupt Frauen-DVDs?

Zu Hause angekommen, postete die Kundin die beiden Fotos, um den Vorher/Nachher-Effekt zu verdeutlichen und sich gegen Sexismus zu positionieren, wie folgender Tweet deutlich macht: „Hallo @SaturnDE, hab eure sexistische Kackscheisse beseitigt und als Frau mal ein paar Filme eingeräumt, die ich so schauen will!“ Ohne bei Technik-Fragen TECH-NICK zu fragen, hatte Laura also selbst Initiative gezeigt, was anscheinend auch dem omnipräsenten TECH-NICK Respekt abverlangte. Die kurze Saturn-Reaktion bei Twitter: „Find ich cool. Gute Auswahl!“ Kein Wunder, schließlich weiß doch jeder, was Männer schauen … oder etwa nicht?

Passend zum Thema