George R. R. Martin deutet anderes Game of Thrones Ende in Büchern an als in der Serie

Game of Thrones Buchende
© picture alliance / AP Photo
Lisa-Marie Yilmaz
22.05.2019

Die letzte Folge der finalen Game of Thrones-Staffel sorgte am Montag für Abschiedsschmerz bei den Fans – und für ziemlich viel Enttäuschung. Wirklich happy waren viele Zuschauer nämlich nicht mit dem lang ersehnten Finale der Megaserie – doch vielleicht erhalten eben diese Fans eine zweite Chance. GoT-Autor George R. R. Martin hat nämlich ein anderes Game of Thrones Ende in seinem letzten Buch der Saga angedeutet …

Keine Sorge: Für all diejenigen, die das Serienfinale noch nicht gesehen haben: Hier wird nicht gespoilert! Vielmehr belassen wir es bei der Aussage, dass viele Fans – nennen wir es einmal – nicht ganz glücklich mit dem Ende der finalen Staffel sind. Nun hat sich GoT-Autor George R. R. Martin auf seiner Website zu Wort gemeldet und über die letzten zwei Bücher von Das Lied von Eis und Feuer gesprochen, naja zumindest ein bisschen …

Fest steht: Auch wenn die Serie rund um Game of Thrones zuende ist, die Buchreihe ist es noch lange nicht, denn sage und schreibe zwei Bücher stehen von George R. R. Martin noch aus. Demnach brennt natürlich allen die alles entscheidende Frage unter den Nägeln: Wird es in den Büchern ein anderes Ende geben?

Enden die Game of Thrones Bücher anders als die Serie?

Mit Blick auf seinen Blog wird folgendes klar: Eine wirklich klare Antwort auf die allgegenwärtige Frage nach dem Ende seiner Buchreihe gibt der Autor nicht, dennoch gibt sie vielen Fans Hoffnung: „Nun … ja. Und nein. Und ja. Und nein. Und ja. Und nein. Und ja.“

Doch was will Martin damit sagen? Fakt ist: Wie die Showrunner der Serie arbeitet auch er auf ein ähnliches Ziel hin – mit dem kleinen, feinen Unterschied, dass er bereits mehr als 3.000 Seiten Manuskript angefertigt hat. Im Vergleich dazu hatten die Produzenten der Serie nur rund sechs Stunden zur Verfügung. Darüber hinaus deutet Martin an, dass es in seinen Büchern Rollen und Charakere gibt, die es nie in die Serie geschafft haben oder dort viel früher als im Buch gestorben sind. Bedeutet: Eben diese Figuren könnten mit Blick auf das Finale für entsprechende Änderungen sorgen …

Die Hoffnung stirbt also zuletzt und so können Fans der Serie, die mit dem Finale von Staffel 8 mehr als unglücklich waren, immer noch hoffen, dass zumindest das Ende der Buchreihe ihnen das epische Finale liefert, auf das sie jahrelang gewartet haben …

Du willst mehr über Game of Thrones lesen? Dann geht’s hier entlang!

Passend zum Thema