Girl Power 2.0: „Wannabe“ von den Spice Girls für mehr Frauenrechte!

Josefine Rose
06.07.2016

„I´ll tell you what I want, what I really really want“ – mit diesen Lyrics und jeder Menge Girl Power haben sich die Spice Girls vor 20 Jahren weltweit in unsere Herzen gesungen und auch heute ist der Song noch in den Tiefen unseres Ohrwurm-Repertoires zu finden.

Am Dienstag wurde eine neue Version von „Wannabe“ veröffentlicht und das Beste ist: Text und Song des Megahits wurden beibehalten – einzig ein neues Video hat der Hit verpasst bekommen und dabei spielen nicht Posh-, Ginger- und Sporty-Spice eine Rolle, sondern weibliche Tänzerinnen und Schauspielerinnen verschiedener Herkünfte. Die Mädels tanzen sich mit coolen Moves durch verschiedene Kulissen, die Länder darstellen, in denen Frauenrechte kritische Themen sind und mit Blick auf verschiedene Botschaften, die auf Bannern oder Schildern im Video umtanzt werden, wird klar, was die Girls really really wollen: Gleichberechtigung!

Spice Girls + Girl Power = Mehr Frauenrechte!

Das klare Nein zu Gewalt gegen Frauen, Kinderheirat sowie zu schlechten Bildungsbedingungen bewegte die Orgaisation „Project Everyone“ dazu, dieses Video zu produzieren und sich dafür tatkräftige Girl Power-Unterstützung zu holen. Ein Spice Girl hat sich zu dem Projekt sogar bereits geäußert und dabei handelt es sich um niemand geringeres als um Viktoria Beckham aka Posh Spice. In einem Interview mit dem Guardian hält sie das Video für eine wundervolle Idee und fügt hinzu: „Wie großartig ist es, dass nach 20 Jahren das Erbe der Spice Girls noch immer verwendet wird, um eine ganz neue Generation zu fördern?“ Klare Worte der Girl Power-Verfechterin und so bleibt zu hoffen, dass das Video etwas bewegen kann.

Denn der folgende Appell richtet sich an alle Frauen da draussen: Es zählt nur das, was ihr really really want!

Passend zum Thema