Von wegen American Dream! Green Day nehmen uns die rosarote Brille ab

Green Day neues Album
© WMG
Dennis Ebbecke
23.11.2017

Vielen Menschen kommt die Tatsache, dass Donald Trump US-Präsident ist, immer noch wie ein Alptraum vor. Zu dieser Kategorie gehören auch die Jungs von Green Day, die bekanntlich keine Chance verstreichen lassen, um gegen Trump zu protestieren. Jetzt haben Green Day ein neues Album namens Greatest Hits: God’s Favourite Band veröffentlicht, das einen hoch-politischen Song enthält: Back in the USA! Mit Hilfe dieses Tracks und eines dazugehörigen Videos im 50er-Jahre-Stil nehmen uns Billie Joe Armstrong und Co. im wahrsten Sinne des Wortes endgültig die rosarote Brille ab.

Was ist eigentlich von dem Amerikanischen Traum übrig geblieben? Es gab Zeiten, in denen man in den USA den oft zitierten „American Dream” tatsächlich (vor)leben und vom Tellerwäscher zum Millionär werden konnte. Heute wird man in den Staaten eher vom Milliardär zum US-Präsidenten — zum Leidwesen vieler US-Bürger. Diese Meinung teilt unter anderem die erfolgreiche Punk-Band Green Day, deren Mitglieder zu den größten Trump-Kritikern im Show-Bizz gehören. Bereits im Sommer hielt Billie Joe

Armstrong im Rahmen des Pinkpop-Festivals eine flammende Brandrede, in der er den US-Präsidenten in Anlehnung an einen Green-Day-Hit als American Idiot bezeichnete.

Dieses Musikvideo von Green Day öffnet uns die Augen!

Auf ihrem kürzlich erschienenen Greatest Hits-Album legen die Musiker nun nach — und zwar mit gleichermaßen unterhaltsamen und augenöffnenden Mitteln. Das Musikvideo zu Back in the USA verspricht „Political Green Day at their best!”. Die Band taucht höchstpersönlich in die spießige Welt der 50er-Jahre ab, um ihren Fans die Tücken des Amerikanischen Traums sichtbar zu machen. Dafür schlüpft Billie Joe

Armstrong in die Rolle eines braven Familienvaters, der sich von einer Vertreterin eine schwarze Sonnenbrille andrehen lässt. Gemeinsam mit seinen ebenso spießigen Nachbarn (in diesem Fall Mike Dirnt und Tré Cool) stößt er auf das Geheimnis hinter dieser Zauberbrille.

Sobald man die Sonnenbrille aufsetzt, sehen Billie Joe und seine Nachbarn die Welt plötzlich nicht nur in Farbe, sondern erkennen auch, was wirklich hinter dem Amerikanischen Traum steckt — nämlich die unbelehrbare Konsum-Gesellschaft und ein US-Präsident, der in seiner bevorstehenden Rede erneut eine Lüge nach der anderen heraus posaunt. Um den Mitmenschen endlich die rosarote Brille abzunehmen, schmieden die drei Männer einen Plan …

Green Day neues Album: Kritisch, kreativ und kompromisslos!

Green Day bleiben sich auf ihrem aktuellen Album Greatest Hits: God’s Favourite Band treu und präsentieren die ungeschmickte Wahrheit ihres nunmehr 30-jährigen Schaffens. Neben dem polarisierenden Clip zu Back in the USA kommen die Fans in den Genuss von insgesamt 22 Tracks — darunter eine neue Version von Ordinary World im Duett mit Miranda Lambert.

Bleibt nur noch eine Frage offen: Warum bezeichnen sich Green Day eigentlich als God’s Favourite Band? Die Antwort: Das tun sie gar nicht, denn der Albumtitel ist lediglich eine Anlehnung an die Late Night Show von Stephen Colbert, in der ein Green-Day-Auftritt im März von Gott höchstpersönlich angekündigt wurde.

Green Day neues Album

Billie Joe Armstrong, Mike Dirnt und Tré Cool decken auf. © WMG/Frank Maddocks

Es bleibt also alles beim Alten: Donald Trump braucht sich mit niemandem um die Gunst des Herrn streiten und kann sich gerne als God’s Favourite US-President fühlen — die Wahrheit sieht jedoch ein wenig anders aus, wenn man durch die richtige Brille schaut …

Passend zum Thema