Hallelujah Cover: Pentatonix-Hommage an Leonard Cohen

2Glory
Fabian Langkamp
12.11.2016

Hallelujah von Leonard Cohen gilt als der am meist gecoverte Song der Musikgeschichte. Gestern verstarb der große kanadische Song-Poet mit 82 Jahren. Bereits Wochen vor Cohens tot hat die A-cappella-Band Pentatonix ein Hallelujah Cover veröffentlicht, das bei YouTube enorme Klickzahlen erreicht. Mit dem heutigen Wissen ist es auch als Hommage an Cohen zu verstehen.

Als Leonard Cohen1984 Hallelujah veröffentlichte, hätte vermutlich nicht einmal der Kanadier geahnt, welch großartiges Kunststück ihm damit gelungen war. Die Liste mit Musikern, die sich in den folgenden Jahren an diesem Song versuchten, würde diesen Rahmen sprengen. Vor allem die Versionen von Jeff Buckley und Rufus Wainwright dürften vielen Musikliebhabern im Gedächtnis sein. Das neueste Hallelujah Cover von Pentatonix hat ebenfalls gute Chancen, in Erinnerung zu bleiben.

Über 40 Millionen Klicks: Hallelujah Cover sorgt für Furore!

Zwar haben Mitchell Grassi, Scott Hoying, Avriel Kaplan, Kirstin Maldonado und Kevin Oluwole Olusola ihre A-cappella-Version bereits vor dem Tod Leonard Cohens auf den Markt gebracht, doch die Attitüde, mit dem sie diesen Welthit zum Besten geben, taugt als Hommage an die verstorbene Legende. Das sehen über 40 Millionen Menschen weltweit ähnlich, die diese Cover-Version bei YouTube bereits angeklickt haben.

Gänsehaut pur: Dieses Hallelujah Cover von Pentatonix musst du dir ansehen!

Anlässlich des Todes von Leonard Cohen haben wir einen Nachruf in Form eines Reiseberichts angefertigt – mit den wichtigsten Stationen des Weltenbummlers.

Passend zum Thema