Halmich vs. Raab: Erinnerungen zum 40. Geburtstag der Boxerin!

Fabian Langkamp
22.11.2016

Mit Regina Halmich feiert heute die Frau ihren 40. Geburtstag, die vor über 15 Jahren Stefan Raab alias „Killerplauze” im Boxring platt machte. Anlässlich ihres Ehrentages blicken wir auf diesen unvergesslichen TV-Moment zurück, als Halmich Raab das M*** stopfte.

Zunächst einmal sei darauf hingewiesen, dass Regina Halmich in ihrer Karriere natürlich noch viel mehr Erwähnenswertes erreicht hat. Die Kampfstatistik der Karlsruherin liest sich beeindruckt. 54 ihrer 56 Fights konnte sie für sich entscheiden, darunter 16 durch K.o. Zwischen 1995 und 2007 galt Halmich als ungeschlagene Weltmeisterin der WIBF.

7,35 Millionen Menschen schauten Halmich vs. Raab

Ihren zwar nicht sportlich bedeutendsten, aber zumindest publikumswirksamsten Moment erlebte die Boxerin im Jahr 2001, als sie im Showkampf gegen „TV total”-Moderator Stefan Raab antrat und diesem dabei einen Nasenbeinbruch zufügte. 7,35 Millionen Menschen verfolgten dieses Duell vor dem Bildschirm. Was für eine Show – ebenso wie die Pressekonferenz im Vorfeld.

Halmich und Raab zurückgetreten: Nur die Erinnerung bleibt!

Sechs Jahre später kamen knapp 20.000 Zuschauer in die Kölnarena, um bei der Neuauflage hautnah zu erleben, wie Halmich Raab erneut niederstreckte. Inzwischen haben sich beide weitestgehend aus dem TV-Geschäft verabschiedet, doch der Erinnerung bleibt.

In diesem Video siehst du die Highlights des Kampfes, in dem Halmich Raab die Grenzen aufzeigte!

In diesem Sinne: Lass es zu deinem runden Geburtstag ordentlich krachen, liebe Regina Halmich!

Passend zum Thema