#FeltCute: Eine humorvolle Pop-Hymne an alle Influencer

Sponsored Post
Influencer
© WMG
Sascha Falkner | Sponsored by Warner Music Germany
22.07.2020

Influencer sind aus unserem digitalen, von Social Media bestimmten Zeitalter nicht mehr wegzudenken. Ob Beauty, Mode, Food, Reisen, oder Games — es gibt kein Themengebiet, das nicht abgedeckt wird. Einige Tutorials der „Vlogger” sind auch recht hilfreich. Dann gibt es noch die „Fraktion Instagram”, die mit viel nutzloser Selbstdarstellung einfach alle, die älter als 14 Jahre sind, nur noch nerven. Mit seinem neuen Song Felt Cute hat  der britische DJ und Producer Le Cheval jetzt seine ganz eigene Hymne an die Influencer verfasst… mit jeder Menge Humor in diesen eher tristen Zeiten!

Seit der zweiten Hälfte der 2010er ist das „Influencer-Sein” zu einem Beruf geworden. Und jeder möchte Influencer werden. Klar: der Job ist lukrativ und man bekommt viele Produkte geschenkt, damit man Werbung macht. Der Arbeitsalltag besteht vorwiegend darin, möglichst allen an deinem ach so tollen Leben teilhaben zu lassen. Angefangen beim Avocado-Toast zum Frühstück, gefolgt vom Power-Workout danach. Sitzt das Make-Up schließlich wie Beton, ist es auch schon Zeit für’s Lunch — natürlich „super healthy”, auch wenn’s kacke schmeckt. Selbstverständlich müssen dann alle Produkte der Woche vorgestellt werden, die man für ein Schnäppchen (sprich null Euro und null Cent) „erworben” hat… und von denen man 80% nicht braucht!

Knochenjob Influencer: Le Cheval ist das ein Song wert

Ja, der Alltag eines Influencers ist schon Knochenarbeit. Vor allem, wenn man sich einen Hexenschuss zuzieht, um die perfekte Pose für das dreihundertsechsundvierzigste #selfieoftheday zu machen. Im schlimmsten Fall muss man dann auch noch zu irgendwelchen exotischen Locations, um mal wieder den perfekt durchtrainierten Beachbody anzupreisen.

Spaß beiseite: Wir alle wissen, dass Influencer auch nur ihren Job machen — auch wenn sie uns allen völlig illusionäre Darstellungen der Realität um die Ohren und Augen hauen. Zu dieser Erkenntnis ist auch der britische DJ Le Cheval gekommen. Mit seinem Song Felt Cute nimmt er genau all diese Klischees unserer lieben Influencer mit viel Humor auf’s Korn.

Musikalische Satire mit deftigen Pop-Beats und ironischen Lyrics

„I felt cute!” Das dürfte wahrscheinlich das Motto eines jeden Influencers sein. In seinem Club-reifen Track zieht Le Cheval mit ironischen Lyrics die übertriebene Selbstdarstellung der Influencer durch den Smoothie…äh… Kakao. Unterstützung bekommt er im Video von der Influencerin Victoria Niamh, die mit sehr viel Selbstironie und jeder Menge lustiger Grimassen kein Auge trocken bleiben lässt.  Felt Cute macht nicht nur mit seinen deftigen Pop-Beats mega gute Laune, sondern lässt einen auch noch mehr als einmal schmunzeln. Und warum sollte ein Song nicht auch humorvoll sein? Die Welt ist schließlich ernst genug.

Der aus Großbritannien stammende DJ und Produzent Le Cheval („das Pferd”) landete erstmals 2018 mit dem EDM-Track Fandango einen Club-Hit. Man darf gespannt sein, womit uns der Brite nach Felt Cute noch so überrascht. Und falls er mal keine Lust mehr auf Musik hat, kann er ja immer noch Influencer werden…

Passend zum Thema